Frank Wunderatsch

Der Weg zum Meistertitel

Hier erhalten Sie alle Informationen zur Meisterprüfung

Ein guter Grund

Die Meisterprüfung ist der wichtigste Qualifikationsnachweis im Handwerk und ein entscheidender Schritt zur Selbstständigkeit oder für eine Karriere in Handwerk und Industrie.

Der Meister bietet Ihnen die Gelegenheit zum beruflichen Aufstieg und zur Führungsverantwortung. Ob Sie Ihr eigener Chef sind oder Verantwortung für Mitarbeiter und die Ausbildung in einem Betrieb übernehmen - Ihr Weg nach oben steht Ihnen mit dem Meisterbrief offen!

Wie ist der Ablauf der Meisterprüfung?

Die Meisterprüfung umfasst vier selbstständige Prüfungsteile:

  • Teil I: Prüfung der meisterhaften Verrichtung der im jeweiligen Handwerk gebräuchlichen Arbeiten

  • Teil II: Prüfung der erforderlichen fachtheoretischen Kenntnisse

  • Geprüfte/r Fachmann/frau für kaufmännische Betriebsführung nach der HwO (Teil III): Prüfung der erforderlichen betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtlichen Kenntnisse

  • Ausbildung für Ausbilder (Teil IV): Prüfung der erforderlichen berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse

Die einzelnen Teile der Meisterprüfung können in beliebiger Reihenfolge abgelegt werden.

Wer wird zur Meisterprüfung zugelassen?

Zur Meisterprüfung wird zugelassen, wer eine Gesellenprüfung (oder eine vergleichbare Facharbeiterprüfung) im entsprechenden Handwerk bestanden hat. Bei einer fachfremden Gesellen- oder Facharbeiterprüfung ist eine mehrjährige Gesellentätigkeit im entsprechenden Handwerk nachzuweisen. Die Handwerkskammer kann in begründeten Ausnahmefällen von den Zulassungsvoraussetzungen befreien.

Prüfungsgebühren

Für jeden Teil der Meisterprüfung fallen separate Prüfungsgebühren an. Die Prüfungsgebühren für die Teile I und II variieren je nach Handwerk. Im Prüfungsteil I fallen zusätzlich Kosten für die Erstellung des Meisterprüfungsprojekts bzw. der Meisterprüfungsarbeit an.

Teil I:auf Anfrage   
Teil II:auf Anfrage   
Gepr. Fachmann/frau für kfm. Betriebsführung nach der HwO (Teil III):200,-- €   
Ausbilder-Eignungsprüfung (Teil IV):165,-- €   

Folgende Kosten können zusätzlich anfallen:

  • Ausstellung der Meisterprüfungszeugnisses/Meisterbriefes: 60,-- €
  • Zulassung auf dem Ausnahmeweg: 30,-- €
  • Überweisung an einen anderen Meisterprüfungsausschuss: 30,-- €

Ansprechpartner

Martin Heckel
Sachbearbeiter

Tel. 0921 910-183
Fax 0921 910-45183
martin.heckel--at--hwk-oberfranken.de

Sven Neukamm
Referent

Tel. 0921 910-126
Fax 0921 910-45126
sven.neukamm--at--hwk-oberfranken.de

Aktuelle Meisterkurse

Unsere aktuellen Meisterkurse finden Sie HIER!

Das neue Aufstiegs-BAföG

Finanzierungshilfen zur Meisterausbildung sind nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) möglich. Ab 1. August 2016 hat sich die Förderung erheblich erhöht. Hier finden Sie die neuen Konditionen.

Gerne beraten wir Sie zu den Fördermöglichkeiten des Aufstiegs-BAföG.

 Ansprechpartner

Sandra Adelhardt
Sachbearbeiterin

Tel. 0921 910-127
Fax 0921 910-45127
sandra.adelhardt--at--hwk-oberfranken.de

Meisterbonus

Ansprechpartner

Der Freistaat Bayern gewährt für erfolgreich abgelegte Meisterprüfungen und gleichwertige Fortbildungsabschlüsse den "Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung". Die Höhe des Meisterbonus beträgt 1.500 Euro. Sie haben somit einen weiteren Anreiz, die Meisterprüfung abzulegen. Hier erhalten Sie weiterführende Informationen.

Sven Neukamm
Referent

Tel. 0921 910-126
Fax 0921 910-45126
sven.neukamm--at--hwk-oberfranken.de