Zerbor - Fotolia

Pressemitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen der HWK für Oberfranken und das Archiv. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle.

KDH_2017_Aigner_13 9
S. Dörfler / HWK für Oberfranken

Zielgerichtete Unterstützung funktioniert

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner besucht das KDH Süd an der HWK für Oberfranken

Bayreuth. Die Tinte ist gerade getrocknet: Gestern unterschrieb Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner in München den Pakt für Berufliche Bildung, der den Ausbau des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk (KDH) Süd in Bayreuth besiegelt (die HWK informierte), heute macht sie sich selbst ein Bild der erfolgreichen Arbeit des an der Handwerkskammer für Oberfranken angesiedelten Kompetenzzentrums.

 mehr lesen
Bayreuth
Stefan Dörfler
Bayreuth

Ehrung der besten Mittelschüler 2017 in Oberfranken

Regierung von Oberfranken zeichnet beste Absolventen der Mittelschulen aus

Oberfranken. Die Regierung von Oberfranken hat in Kooperation mit der oberfränkischen Schulaufsicht sowie der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer Oberfranken in diesem Jahr zum dritten Mal eine Ehrung der besten Schülerinnen und Schüler der Mittelschule, die zum Schuljahresende entlassen werden, durchgeführt.

 mehr lesen
2017_II_Geschäftsklimaindex
Helldörfer/HWK

Allzeithoch beim Geschäftsklimaindex

Handwerk in Oberfranken hält hervorragende Form - Repräsentativumfrage der Handwerkskammer für Oberfranken unter 421 Betrieben mit 6.971 Beschäftigten

Oberfranken. Das oberfränkische Handwerk hält seine hervorragende Form und erreicht beim Geschäftsklimaindex im zweiten Quartal 2017 mit 131 Punkten ein Allzeithoch. Dabei werden nahezu alle Gewerke von der guten Binnenwirtschaft und der hohen Erwerbstätigkeit beflügelt, am stärksten jedoch die im Bau- und Ausbaugewerbe.

 mehr lesen
Energiekosten - Effizienz_59899278_M
fotolia.com

Handwerk fordert Abschaffung der EEG-Umlage

Der Vize-Präsident des Zentralverbandes des deutschen Handwerks, Thomas Zimmer, zur neuen Energiewende-Agenda - Ziel: "Gerechtere Verteilung der Kosten"

Bayreuth/Oberfranken. Das Handwerk fordert, die zum Jahresende drohende Erhöhung der EEG-Umlage kurzfristig auszusetzen und in einem zweiten Schritt, jede weitere Anhebung umgehend rechtswirksam auszuschließen. Das formuliert der Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH) in der am Montag veröffentlichen „Energiewende-Agenda des Handwerks“

 mehr lesen
Digitalbonus
kei907 / Fotolia

"Für unsere Handwerker enorm wichtig"

Neue Mittel für den Digitalbonus Bayern noch in 2017 - Anträge können wieder gestellt werden

Bayreuth/München. Das Förderprogramm Digitalbonus Bayern erhält noch in diesem Jahr neue Mittel. Das hat Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer am heutigen Donnerstag, 6. Juli, in einer Regierungserklärung angekündigt.

 mehr lesen
Setzen sich gemeinsam für die Zukunft ländlicher Regionen ein: Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (Mitte) mit dem Landrat von Tirschenreuth, Wolfgang Lippert, MdB Reiner Meier, HWK-Vizepräsident Thomas Zimmer und MdL Tobias Reiß (von links).
HWK für Oberfranken
Setzen sich gemeinsam für die Zukunft ländlicher Regionen ein: Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (Mitte) mit dem Landrat von Tirschenreuth, Wolfgang Lippert, MdB Reiner Meier, HWK-Vizepräsident Thomas Zimmer und MdL Tobias Reiß (von links).

Strukturen für das Handwerk sichern den ländlichen Raum

HWK-Präsident und ZDH-Vizepräsident Thomas Zimmer bei der Zukunftswerkstatt des BMEL

Tirschenreuth. Das Handwerk spielt bei der Weiterentwicklung ländlicher Räume und deren Zukunftsperspektive eine entscheidende Rolle. Dies unterstrich der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken und Vize-Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, Thomas Zimmer, bei der Zukunftswerkstatt des Bundeslandwirtschaftsministeriums in Tirschenreuth

 mehr lesen
Mit der Urkunde in der Hand fällt das Strahlen leicht. Die Geprüften Betriebswirte (HwO) der IFGO, die jetzt im Sommer 2017 ihren Abschluss geschafft haben.
HWK für Oberfranken
Mit der Urkunde in der Hand fällt das Strahlen leicht. Die Geprüften Betriebswirte (HwO) der IFGO, die jetzt im Sommer 2017 ihren Abschluss geschafft haben.

Gut gerüstet für große Sprünge

Die IFGO verabschiedet ihre erfolgreichen „Geprüften Betriebswirte (HwO)“ – Aufstiegsfortbildung mit Master-Abschluss gleichgesetzt

Kulmbach/Oberfranken. Erleichterung, Freude über den Abschluss und auch Stolz – diese Gefühle waren den erfolgreichen Absolventen des Lehrgangs zum Geprüften Betriebswirt (HwO) der IFGO deutlich anzumerken. Stolz können die jungen Betriebswirte (HwO) auch sein. Denn mit ihrem Abschluss stehen sie nun auf einer Stufe mit dem akademischen Master-Abschluss.

 mehr lesen
Chefin Claudia Ebert zeigt, wie Montagepläne im CAD-Programm bearbeitet werden.
HWK
Chefin Claudia Ebert zeigt, wie Montagepläne im CAD-Programm bearbeitet werden.

Berufserkundung beim Handwerkspaten Schlenck

Schülern einer achten Klasse der Albert Schweitzer-Mittelschule infiormierten sich über verschiedene Berufsbilder

Das Projekt Handwerkspaten wird tatsächlich gelebt. Das zeigt die vor kurzem stattgefundene Berufserkundung von Schülern einer 8. Klasse der Bayreuther Albert Schweitzer-Mittelschule bei der Schlenck GmbH in Bayreuth. Das Unternehmen bildet seit vielen Jahren die Berufe Kaufmann/-frau für Büromanagement, Elektroniker, Technischer Systemplaner und Anlagenmechaniker SHK aus.

 mehr lesen
Bürgermeister Eberhard Siller (2.v.r.) und Kreishandwerksmeister Christian Herpich (3. v.r.) begrüßten die Handwerker und Musikant Bernd Günther (ganz rechts)
Stadt Hof
Bürgermeister Eberhard Siller (2.v.r.) und Kreishandwerksmeister Christian Herpich (3. v.r.) begrüßten die Handwerker und Musikant Bernd Günther (ganz rechts)

"Maurerstag" in Hof - Tradition seit 568 Jahren

Der Ablauf des Tages - Altgeselle mit Bericht über das abgelaufene Jahr und Blick in die Zukunft

Hof. Allen Grund zum Feiern angesichts langer Tradition hat die Steinhauer- und Maurerbruderschaft Hof und Umgebung. Sie beging am 3. Juli ihr nun schon ihr 568. Jahresfest.

 mehr lesen
Ein "O" von Oberfranken Offensiv als Gastgeschenk
HWK
Ein "O" von Oberfranken Offensiv als Gastgeschenk

Eine oberfränkische Genuss-Insel in Berlin

Thomas Zimmer, Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken besucht eine Bäckerei mit oberfränkischen Spezialitäten in Berlin

Berlin/Pottenstein. Oberfranken und die Genussregion Oberfranken - das ist Vielfalt pur, ein kulinarischer Segen, der weltweit seines Gleichen sucht. Und der von "Überzeugungstäterinnen" auch schon mal bis in die Hauptstadt getragen wird.

 mehr lesen
Gute Stimmung beim Empfang der französischen Delegation bei der Regierung von Oberfranken: HKW-Hauptgeschäftsführer Thomas Koller, CMA-Präsident Pierre Vera, Regierungsvizepräsident Thomas Engel, HWK-Präsident Thomas Zimmer und CMA-Hauptgeschäftsführer Philippe Caussegal (von links).
S. Dörfler
Gute Stimmung beim Empfang der französischen Delegation bei der Regierung von Oberfranken: HKW-Hauptgeschäftsführer Thomas Koller, CMA-Präsident Pierre Vera, Regierungsvizepräsident Thomas Engel, HWK-Präsident Thomas Zimmer und CMA-Hauptgeschäftsführer Philippe Caussegal (von links).

Starkes Band: bereits 1400 Auszubildende im Austausch

HWK für Oberfranken und CMA feiern 50. Auflage des Lehrlingsaustausch - CMA-Präsident mit Delegation zu Gast

Bayreuth. Im kleinen, regionalen Rahmen funktioniert die deutsch-französische Partnerschaft nach wie vor hervorragend. Das zeigte der viertägige Besuch einer Delegation der Führungskräfte der französischen Partnerkammer der Handwerkskammer für Oberfranken, Chambre de Métiers et de l’Artisanat de l’Aude (CMA) in Bayreuth.

 mehr lesen
Die HWK für Oberfranken hat sich engagiert für den neuen, dualen Studiengang Denkmalpflege in Bamberg und Coburg eingesetzt.
RonaldRinklef@t-online.de
Die HWK für Oberfranken hat sich engagiert für den neuen, dualen Studiengang Denkmalpflege in Bamberg und Coburg eingesetzt.

Kabinett mit Strukturpolitik für Oberfranken

Ministerrat tagt in Kulmbach: Dualer Bachelorstudiengang Denkmalpflege in Bamberg und Coburg - Ausbau des KDH an der HWK für Oberfranken

Kulmbach/Bayreuth. Die Handwerkskammer für Oberfranken begrüßt ausdrücklich die Entscheidungen der Kabinettssitzung am Dienstag, 20. Juni, in Kulmbach. Demnach soll in Bamberg und Coburg ein dualer Bachelorstudiengang zu Denkmal- und Restaurierungstechniken in enger Zusammenarbeit mit dem Handwerk etabliert werden

 mehr lesen
Schlappentag_original
HWK

585. Schlappentag in Hof - Handwerk und Schützen feiern

Jetzt wird es ernst: Hofer Nationlatfeiertag soll immaterielles Kulturerbe werden

Der Hofer Nationalfeiertag soll einen Eintrag in das Unesco-Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes finden. Die Anregung geht auf Kreishandwerksmeister Christian Herpich zurück. Das besondere am Schlappentag, so Herpich sei die gute Zusammenarbeit zwischen Schützen, Handwerk, Brauern und der Stadt.

 mehr lesen
Teilhabe ermöglichen und mehr Betriebe und Betroffene dazu ermutigen - das sind die Ziele der Kampagne "Inklusion in Bayern - wir arbeiten miteinander".
Minerva Studio - Fotolia
Teilhabe ermöglichen und mehr Betriebe und Betroffene dazu ermutigen - das sind die Ziele der Kampagne "Inklusion in Bayern - wir arbeiten miteinander".

"Inklusion in Bayern - wir arbeiten miteinander"

Kampagne des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales mit eigener Webseite und Emblem für Arbeitgeber

München/Bayern. Inklusion in der Arbeitswelt - häufig wird sie gut gelebt, ohne dass großes Aufsehen darum gemacht wird. Häufig verhindert aber noch schlicht fehlendes Wissen um die vielen Möglichkeiten der inklusiven Gestaltung eines Arbeitsplatzes, das reibungslose Miteinander zwischen Mitarbeitern mit und ohne Behinderung.

 mehr lesen
Seelmann_Kurt (2)_quer
R. Rinklef / HWK

Ehrenpräsident Kurt Seelmann blickt auf 80 Jahre zurück

Der Träger des Großen Verdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik engagiert sich seit jungen Jahren vielfältig

Bamberg/Oberfranken. „Wer um die Wurzeln seines Lebens weiß, kann seinen Gedanken, Worten und Werken Flügel verleihen.“ Die Wurzeln Kurt Seelmanns liegen in der Bamberger Gartenstadt. Dort wurde er geboren, wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf und dort entwickelte er den Fleiß und Antrieb, sich stets weiterzuentwickeln und Neues zu lernen.

 mehr lesen
Tandem 8
HWK

Sinne ansprechen, Erlebnisse schaffen, authentisch sein

Marketing für alle Sinne bei der Tandemreihe Wissenschaft & Praxis der Uni Bamberg, IHK für Oberfranken Bayreuth und HWK für Oberfranken

Bamberg. Herz über Kopf oder besser Sinne über Verstand. Gepaart mit Authentizität und echtem Erleben. Das sind die Zutaten für künftige Erfolgsrezepte im Marketing. Gerade für die kleinen und mittleren Betriebe der Region.

 mehr lesen
Politischer Dialog im BTZ Bayreuth
Stefan Dörfler
Politischer Dialog im BTZ Bayreuth

Ausbau zum Digitalen Innovations- und Anwenderzentrum

Politischer Dialog mit Mandatsträgern des Bundestages und des Bayerischen Landtags

Die Handwerkskammer für Oberfranken will das bei ihr angesiedelte Schaufenster Süd des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk (KDH) zu einem Digitalen Innovations- und Anwenderzentrum ausbauen. Und erhofft sich dabei auch Unterstützung durch die oberfränkischen Mandatsträger. Dies machte der Hauptgeschäftsführer der HWK für Oberfranken, Thomas Koller, bei einem politischen Dialog mit zehn oberfränkischen Abgeordneten des Deutschen Bundestags beziehungsweise des Bayerischen Landtags deutlich.

 mehr lesen
bratwurstgipfel_könig
Stefan Dörfler

Die Krone ist wieder in Oberfranken

Thomas Wiesenmüller aus Bayreuth ist der 7. Fränkische Bratwurstkönig - Einzelsiege in Mittel-, Unter- und Oberfranken - Fast 25.000 Besucher

Pegnitz. Sonntag, 28. Mai 2017, 10 Uhr – noch eine Stunde bis zur Eröffnung des 7. Fränkischen Bratwurstgipfels – der Wiesweiherpark in Pegnitz ist bereits gut gefüllt. Pünktlich zur Eröffnung um 11:00 Uhr mit dem Einzug der 16 fränkischen Metzgermeister gibt es bereits kaum ein Durchkommen mehr.

 mehr lesen
Foto:Ronald Rinklef
Ronald Rinklef
Foto:Ronald Rinklef

Erfolg braucht einen Plan - Social-Media hilft

Handwerk trifft sich - Thema: Social Media und Internetmarketing - Von Analogistan nach Digitalien

Bamberg/Selb. Matthias Schultze ist geschäftsführender Inhaber von HEYSE Malerfachbetrieb GmbH & Co. KG in Isernhagen. Er ist Unternehmer. Malermeister. Blogger. Speaker. Ein dynamischer Macher und Motivator mit Visionen für eine farbige Zukunft im Handwerk. Der dynamische Unternehmer gilt als Pionier für Social Media und Internetmarketing im Handwerk und hat die Teilnehmer der Veranstaltungsreihe „Handwerk trifft sich“zu einer Reise ins digitale Zeitalter aufgerufen.

 mehr lesen
Thomas Zimmer (Präsident der HWK für Oberfranken), Gabriele Hohenner (Stv. Hauptgeschäftsführerin der IHK für Oberfranken Bayreuth), Mathias Gärtner (Sachverständigenbüro Prof. Pausch & Partner), Dr. Petra Müller-Manger (Richterin am Oberlandesgericht Bamberg), Anton Lohneis (Präsident des Landgerichts Coburg), Siegmar Schnabel (Hauptgeschäftsführer der IHK zu Coburg), Dr. Friedrich Krauß (Präsident des Landgerichts Bamberg) und Prof. Wolfgang Roeßner (Rechtsanwalt und Honorarprofessor an der HS München).
HWK / Wunderatsch
Thomas Zimmer (Präsident der HWK für Oberfranken), Gabriele Hohenner (Stv. Hauptgeschäftsführerin der IHK für Oberfranken Bayreuth), Mathias Gärtner (Sachverständigenbüro Prof. Pausch & Partner), Dr. Petra Müller-Manger (Richterin am Oberlandesgericht Bamberg), Anton Lohneis (Präsident des Landgerichts Coburg), Siegmar Schnabel (Hauptgeschäftsführer der IHK zu Coburg), Dr. Friedrich Krauß (Präsident des Landgerichts Bamberg) und Prof. Wolfgang Roeßner (Rechtsanwalt und Honorarprofessor an der HS München).

Die Verantwortung als Helfer des Gerichts

8. Oberfränkischer Sachverständigentag stellte Gerichtsauftrag in den Mittelpunkt

Coburg. Sachverständige sind ein wesentlicher Helfer des Gerichts, oft ist ihre Bewertung ausschlaggebend für einen Prozessausgang. Entsprechend gut muss die Sachkunde des Sachverständigen sein. Darüber hinaus spielt aber auch das Auftreten vor Gericht eine entscheidende Rolle und ist für Sachverständige eine große Herausforderung.

 mehr lesen
Maestro1
Dörfler

14. Auflage des Maestro-Handwerkermarkts

Veranstaltung der Handwerkskammer für Oberfranken zusammen mit Bayreuth Marketing Tourismus GmbH

Bayreuth. Fast 40 Handwerksunternehmen der Region  aus 20 verschiedenen Berufsfeldern haben den Bayreuther Marktplatz zum 14. Maestro- Handwerkermarkt wieder in eine große Erlebniswelt Handwerk verwandelt.

 mehr lesen
: v. l.: Alexandra Reuther, Leiterin BTZ Bayreuth, Werner Reuschel, Fachbereichsleiter Kfz bei der HWK, Thomas Koller, Hauptgeschäftsführer der HWK, Ralph Herrnleben von der Geschäftsleitung Autohaus Herrnleben, Anton Herner, Gebietsleiter After Sales der BMW AG, Prokurist Wolfgang Wächter und Verkaufsberater Slavisa Cukaric
Dörfler
: v. l.: Alexandra Reuther, Leiterin BTZ Bayreuth, Werner Reuschel, Fachbereichsleiter Kfz bei der HWK, Thomas Koller, Hauptgeschäftsführer der HWK, Ralph Herrnleben von der Geschäftsleitung Autohaus Herrnleben, Anton Herner, Gebietsleiter After Sales der BMW AG, Prokurist Wolfgang Wächter und Verkaufsberater Slavisa Cukaric

Modernste Kfz-Schulung dank Fahrzeugspende

BMW spendet der HWK für Oberfranken ein Fahrzeug für die Kfz-Aus- und Weiterbildung

Bayreuth. Die Handwerkskammer für Oberfranken hat für das BTZ Bayreuth einen BMW 328i im Wert von 60.000 Euro bekommen. Die kostenlose Überlassung des Fahrzeuges zu Ausbildungs- und Unterrichtszwecken wurde durch die BMW AG ermöglicht. Die Betreuung und Übergabe an das BTZ Bayreuth erfolgte durch den BMW-Vertragshändler vor Ort, das Autohaus Herrnleben.

 mehr lesen
Pressekonferenz Bratwurstgipfel 2017
HWK

Drei Königinnen und eine Tussi-Bratwurst

Der 7. Fränkische Bratwurstgipfel in Pegnitz startet am 28. Mai - Schutz für die fränkische Bratwurst geplant

Pegnitz. Wieder ist ein Jahr vergangen, und wieder haben 16 Metzger aus ganz Franken in den letzten Wochen und Monaten in ihren Wurstküchen getüftelt und herumexperimentiert. Herausgekommen sind Kreationen wie die Salsiccia Bratwurst, Bratwurst mit Preiselbeere und Meerrettich, der spicy Heiße Hund, die Basilikum Mozzarella Bratwurst, oder die Tussi-Bratwurst.

 mehr lesen
Geschäftsklimaindex
HWK

Handwerkskonjunktur mit hervorragendem Jahresstart

Repräsentativumfrage der Handwerkskammer für Oberfranken unter 447 oberfränkischen Handwerksbetrieben mit 7.723 Beschäftigten

Bayreuth/Oberfranken. Die Nachfrage nach Handwerksleistungen bleibt auch im ersten Quartal 2017 historisch hoch. Entsprechend stark ist das oberfränkische Handwerk ins Jahr 2017 gestartet.

 mehr lesen
20170331_Grafik_Digitaler_Wandel
HWK

Digitaler Wandel im oberfränkischen Handwerk

Die Handwerkskammer für Oberfranken hat eine Umfrage zum Thema "Digitaler Wandel im Handwerk" durchgeführt.

Bayreuth/Oberfranken. Die Umfrageergebnisse verdeutlichen, dass viele Handwerksbetriebe sich bereits mit der Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen befassen, aber dass auch nach wie vor noch Hürden für den digitalen Transformationsprozess im Handwerk bestehen:

 mehr lesen
1-schweissen
HWK

Infoabend Schweißtechnik: Sonderförderung für kleine Betriebe

Bis zu 100 Prozent der Lehrgangs- und Prüfungskosten können erstattet werden / Flexibles Lehrgangskonzept, flexible Förderung

Coburg. Erstmals hat die Handwerkskammer (HWK) für Oberfranken im BTZ Coburg einen Infoabend Schweißtechnik angeboten. Dies, so HWK-Geschäftsführer Dr. Bernd Sauer und Klaus Kainath, Leiter des BTZ in Coburg, um die Betriebe aus erster Hand zu informieren, welche Fortbildungs- und Fördermöglichkeiten es für sie in der Region aktuell gibt.

 mehr lesen
Kompetenz rund um Marken und Markenrechte: Harald Rietsch vom Patentzentrum Hof, Bäckermeister und Betriebsinhaber Thomas Loskarn, Christian Gries von der Patenterie, Katharina Schäfer vom Deutschen Patent- und Markenamt und Jürgen Gries (ebenfalls Patenterie).
Patentzentrum Hof
Kompetenz rund um Marken und Markenrechte: Harald Rietsch vom Patentzentrum Hof, Bäckermeister und Betriebsinhaber Thomas Loskarn, Christian Gries von der Patenterie, Katharina Schäfer vom Deutschen Patent- und Markenamt und Jürgen Gries (ebenfalls Patenterie).

Marktmacht Marke: Nutzen und Gefahren

Workshop klärt über Marken, den rechtlichen Rahmen für diese und deren Bedeutung für kleinere und mittlere Unternehmen auf

Hof. Wie schnell aus einer guten Idee ein rechtliches Problem werden kann – das wurde den knapp 100 Teilnehmern des Workshops Marktmacht Marke am Patentzentrum Hof deutlich. Doch die Unternehmer, darunter viele Handwerker aus Oberfranken, bekamen auch Tipps und Lösungen rund um Marken und Markenrechte an die Hand.

 mehr lesen
07_elektro
HWK/Fraunhofer

Energiewende und Elektromobilität - die Zukunft wird elektrisch

HWK für Oberfranken und Bayreuther Elektro-Innung besuchen Fraunhofer-Institut IISB in Erlangen

Bayreuth/Erlangen. Die Handwerkskammer für Oberfranken und die Innung für Elektro- und Informationstechnik Bayreuth streben eine Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen und Bauelementetechnologie in Erlangen an.

 mehr lesen
Handwerkertag1
Christian-Wolfrum-Mittelschule

Handwerk zum Anfassen

Viel zu tun beim fünften Handwerkertag an der Christian-Wolfrum-Mittelschule in Hof

Hof. Irgendetwas ist an diesem Tag in der Christian-Wolfrum-Mittelschule anders als sonst. Zahlreiche Personen in verschiedener Berufskleidung betreten das Schulhaus. Die Lösung ist einfach: Es ist Handwerkertag und das bereits zum fünften Mal. An vier praktischen Stationen – Elektro, Dachdecker, Bäcker und Metzger – informierten sich die Schülerinnen und Schüler der drei achten Klassen über diese Ausbildungsberufe im Handwerk.

 mehr lesen
Der Bundestag ist bei der Reform des Mängelgewährleistungsrechts den Argumenten des Handwerks in weiten Teilen gefolgt. Damit sind Handwerker ab 2018 heraus aus der Haftungsfalle.
Marco2811 - Fotolia
Der Bundestag ist bei der Reform des Mängelgewährleistungsrechts den Argumenten des Handwerks in weiten Teilen gefolgt. Damit sind Handwerker ab 2018 heraus aus der Haftungsfalle.

Handwerk ist raus aus der "Haftungsfalle"

Bundestag verabschiedet Reform des Mängelgewährleistungsrechts - Hauptforderungen des Handwerks umgesetzt

Bayreuth/Berlin. Die Handwerkskammer für Oberfranken hat gute Nachrichten für ihre mehr als 16.000 Mitgliedsbetriebe. „Der Bundestag hat heute (Freitag, 10. März) die Reform des Mängelgewährleistungsgesetzes beschlossen. Damit sind unsere Handwerker ab 2018 aus der von uns als ‚Haftungsfalle‘ bezeichneten Zwickmühle heraus“, zeigte sich HWK-Präsident Thomas Zimmer mit dem gefundenen Kompromiss zufrieden.

 mehr lesen
Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries mit HGF Thomas Koller, Johanna Erlbacher und Präsident Thomas Zimmer
Petra Schönberger
Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries mit HGF Thomas Koller, Johanna Erlbacher und Präsident Thomas Zimmer

Guter Start in die IHM

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries am Stand des KDH

Das an der HWK für Oberfranken angesiedelte Schaufenster Süd des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk (KDH) zeigt bei der IHM die heutigen Möglichkeiten des 3D-Drucks und das Umsetzungsprojekt „Digitalisierung in handwerklichen Bäckereien“.

 mehr lesen
Der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer, Gerhard und Marianne Scharf und Kreishandwerksmeister Christian Herpich
Jochen Bake
Der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer, Gerhard und Marianne Scharf und Kreishandwerksmeister Christian Herpich

Silberne Ehrennadel für Gerhard Scharf

Auszeichnung auf einhelligen Beschluss des Vorstandes der Handwerkskammer für Oberfranken

Mit der Silbernen Ehrennadel wird das beinahe unermüdliche Engagement des ehemaligen stellvertretenden Kreishandwerksmeisters von Hochfranken gewürdigt.

 mehr lesen
Stellten gemeinsam eine erfolgreiche Fachveranstaltung auf die Beine: Cornelia Bachstein (Projektmitarbeiterin Kompetenzzentrum Digitales Handwerk Süd), Florian Köhn von der Metzgerei Max aus Hof, Johanna Erlbacher (Kompetenzzentrum Digitales Handwerk Süd), Prof. Dr. Beatrix Weber und Prof. Dr. Andreas Henrich (von links).
von Dorn
Stellten gemeinsam eine erfolgreiche Fachveranstaltung auf die Beine: Cornelia Bachstein (Projektmitarbeiterin Kompetenzzentrum Digitales Handwerk Süd), Florian Köhn von der Metzgerei Max aus Hof, Johanna Erlbacher (Kompetenzzentrum Digitales Handwerk Süd), Prof. Dr. Beatrix Weber und Prof. Dr. Andreas Henrich (von links).

Online-Marketing: Erfolgsfaktor mit Hürden

Kompetenzzentrum Digitales Handwerk Süd mit Fachveranstaltung zu Online-Marketing und Online-Recht

Hof. Online-Marketing zu betreiben ist ein Muss, daran besteht kein Zweifel mehr. Die Ausgestaltung der digitalen Aktivitäten im Marketing ist allerdings Ermessenssache und abhängig von den jeweiligen Zielen und Ressourcen

 mehr lesen
Gute Ergebnisse bei den Integrationsbemühungen: Im Programm Willkommenslotsen des Bundeswirtschaftsministeriums belegt die HWK für Oberfranken bei der Vermittlung in Ausbildung unter 150 Projektbeteiligten den zweiten Platz.
Markus Mainka - Fotolia
Gute Ergebnisse bei den Integrationsbemühungen: Im Programm Willkommenslotsen des Bundeswirtschaftsministeriums belegt die HWK für Oberfranken bei der Vermittlung in Ausbildung unter 150 Projektbeteiligten den zweiten Platz.

Integration: HWK für Oberfranken bundesweit auf Platz 2

Bundeswirtschaftsministerium zieht erste Bilanz des Programms „Willkommenslotsen“

Bayreuth. Die Handwerkskammer für Oberfranken belegt im ersten Ranking des Programms "Willkommenslotsen" des Bundeswirtschaftsministeriums bei der Vermittlung von Flüchtlingen in Ausbildung bundesweit den zweiten Platz.

 mehr lesen
Im Bild von links HWK- Hauptgeschäftsführer Thomas Koller, Prof. Dr. Markus Möstl, Direktor der Forschungsstelle für Deutsches und Europäisches Lebensmittelrecht der Uni Bayreuth und Inhaber des Lehrstuhls Öffentliches Recht II, Dirk Palige, Geschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), Dr. jur. Manja Schreiner, Leiterin Abteilung Organisation und Recht beim ZDH, Prof. Dr. Heinrich Amadeus Wolff, Lehrstuhl für öffentliches Recht der Universität Bayreuth und HWK- Präsident Thomas Zimmer.
HWK
Im Bild von links HWK- Hauptgeschäftsführer Thomas Koller, Prof. Dr. Markus Möstl, Direktor der Forschungsstelle für Deutsches und Europäisches Lebensmittelrecht der Uni Bayreuth und Inhaber des Lehrstuhls Öffentliches Recht II, Dirk Palige, Geschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), Dr. jur. Manja Schreiner, Leiterin Abteilung Organisation und Recht beim ZDH, Prof. Dr. Heinrich Amadeus Wolff, Lehrstuhl für öffentliches Recht der Universität Bayreuth und HWK- Präsident Thomas Zimmer.

Rechtsexperten zu Gast bei Handwerkskammer

Vertreter des ZDH und der Universität Bayreuth im Gespräch mit HWK-Spitze

Handwerkskammer-Präsident Thomas Zimmer bereitet sich auf die Leitung des Ausschusses Organisation und Recht des Zentralverbands des Deutschen Handwerks vor.

 mehr lesen
Vorstellungen, wie Genusshäuser in Oberfranken aussehen könnten, gibt es, jetzt fehlen noch interessierte Betreiber.
Schrutka-Peukert
Vorstellungen, wie Genusshäuser in Oberfranken aussehen könnten, gibt es, jetzt fehlen noch interessierte Betreiber.

Genussregion sucht Betreiber für Genusshäuser

Abschluss des bundesweiten Modellvorhabens: Konzepte liegen vor

Oberfranken hat viel zu bieten, was Kulinarik betrifft. Was Oberfranken fehlt, sind Orte, an denen die kulinarische Vielfalt Oberfrankens in ihrer Gesamtheit präsentiert wird und diese Vielfalt auch erlebt und verkostet werden kann – so genannte Genusshäuser. Orte also, in denen regionale Lebensmittel ganz besonders in Szene gesetzt werden. Dafür sucht die Genussregion Oberfranken jetzt Betreiber.

 mehr lesen
Unter den ersten Unternehmen aus Oberfranken, die durch den Digitalbonus gefördert werden, sind auch Handwerksbetriebe. Bei der Bescheid-Übergabe in Kloster Banz freuten sich HWK-Vizepräsident Matthias Graßmann, Jürgen Starke, Prokurist der mediteam GmbH & Co.KG Hallstadt, IHK zu Coburg-Präsident Friedrich Herdan, Jens Beland (Geschäftsführer der Beland GmbH, Großheirath, und HWK-Vorstandsmitglied), Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer, Ralf Gröger (Geschäftsführer der Gröger GmbH & Co.KG, Gerach), HWK-Geschäftsführer Rainer Beck und Oberfrankens Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (von links).
Henning Rosenbusch
Unter den ersten Unternehmen aus Oberfranken, die durch den Digitalbonus gefördert werden, sind auch Handwerksbetriebe. Bei der Bescheid-Übergabe in Kloster Banz freuten sich HWK-Vizepräsident Matthias Graßmann, Jürgen Starke, Prokurist der mediteam GmbH & Co.KG Hallstadt, IHK zu Coburg-Präsident Friedrich Herdan, Jens Beland (Geschäftsführer der Beland GmbH, Großheirath, und HWK-Vorstandsmitglied), Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer, Ralf Gröger (Geschäftsführer der Gröger GmbH & Co.KG, Gerach), HWK-Geschäftsführer Rainer Beck und Oberfrankens Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (von links).

Bayern Digital: Guter Start in Oberfranken

Wirtschaftsstaatssekretär Pschierer übergibt die ersten Förderbescheide an oberfränkische Unternehmer

Kloster Banz/Oberfranken. Die Betriebe in Oberfranken haben die Digitalisierung fest auf ihrer Agenda. Sichtbares Zeichen der digitalen Aufbruchsstimmung war die Übergabe der ersten Förderbescheide des Programms Digitalbonus Bayern an acht oberfränkische Unternehmer.

 mehr lesen
Titel_inkassodienste
Uyen Le / fotolia.com

Anhebung der Gewerbesteuer falsches Signal

HWK für Oberfranken sieht Entscheidung des Stadtrates kritisch

Bayreuth. Das hiesige Handwerk sieht die Erhöhung des Gewerbesteuersatzes der Stadt Bayreuth auf 390 Punkte äußerst kritisch. Das machten Thomas Zimmer, Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, und Thomas Koller, Hauptgeschäftsführer der HWK, deutlich.

 mehr lesen
Stolz auf das Zeugnis und die eigene Leistung: Die frisch gebackenen Geprüften Betriebswirtinnen und Betriebswirte (HwO), die von Ralf Neuber (2. von links) und Peter Schirmer (rechts) ihre Zeugnisse überreicht bekamen.
Müggenburg
Stolz auf das Zeugnis und die eigene Leistung: Die frisch gebackenen Geprüften Betriebswirtinnen und Betriebswirte (HwO), die von Ralf Neuber (2. von links) und Peter Schirmer (rechts) ihre Zeugnisse überreicht bekamen.

Verantwortung für sich und Mitarbeiter bewiesen

Die IFGO GmbH verabschiedete im Haus des Handwerks in Kulmbach frisch gebackene Geprüfte Betriebswirte (HwO)

Auf einer Stufe mit dem akademischen Master-Abschluss – dieses gute Gefühl hat jetzt ein gutes Dutzend frisch gebackener Geprüfter Betriebswirte (HwO).

 mehr lesen
Die HWK für Oberfranken zeichnete gestern ihre Kammersiegerinnen und Kammersieger des Leistungswettbewerbs des oberfränkischen Handwerker-Nachwuchses aus. Zwölf von ihnen wurden zudem Landessieger und drei sogar Bundessiegerin bzw. Bundessieger.
Stefan Dörfler
Die HWK für Oberfranken zeichnete gestern ihre Kammersiegerinnen und Kammersieger des Leistungswettbewerbs des oberfränkischen Handwerker-Nachwuchses aus. Zwölf von ihnen wurden zudem Landessieger und drei sogar Bundessiegerin bzw. Bundessieger.

Die besten Junggesellinnen und Junggesellen Oberfrankens

HWK für Oberfranken zeichnete 50 Kammersiegerinnen und -sieger aus / 3 Bundes- und 12 Landessieger darunter

Handwerkskammerpräsident Thomas Zimmer und Hauptgeschäftsführer Thomas Koller haben am Freitag, 27. Januar, die 50 besten Junggesellinnen und Junggesellen Oberfrankens in ihrem Beruf (Gesellenprüfungsjahrgang 2015 / 2016) ausgezeichnet.

 mehr lesen
Hauptgeschäftsführer Thomas Koller, die Vize-Präsidenten Karl-Peter Wittig und Matthias Graßmann, die Geschäftsführer Rainer Beck und Dr. Bernd Sauer und Präsident Thomas Zimmer stellen die sechs Themen vor, die die HWK für Oberfranken 2017 vorantreiben wird.
Andreas Harbach
Hauptgeschäftsführer Thomas Koller, die Vize-Präsidenten Karl-Peter Wittig und Matthias Graßmann, die Geschäftsführer Rainer Beck und Dr. Bernd Sauer und Präsident Thomas Zimmer stellen die sechs Themen vor, die die HWK für Oberfranken 2017 vorantreiben wird.

Jahrespressegespräch 2017

Jahrespressegespräch der Handwerkskammer für Oberfranken am 19. Januar in Obergräfenthal

Trotz des besten Konjunkturberichts der Handwerkskammer seit 25 Jahren hat sich die HWK für das Jahr 2017 gleich sechs Schwerpunktthemen auf die Fahnen geschrieben

 mehr lesen
Freuten sich gemeinsam über die Übergabe des Messingschildes als immaterielles Kulturerbe: Dr. Bernd Sauer, Handwerkskammer für Oberfranken, der Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld, stellv. IHK- Hauptgeschäftsführer Wolfram Brehm, Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle, der Kulmbacher Landrat Klaus- Peter Söllner, HWK- Präsident Thomas Zimmer und Kreishandwerksmeister Christian Herpich (von links).
Harbach
Freuten sich gemeinsam über die Übergabe des Messingschildes als immaterielles Kulturerbe: Dr. Bernd Sauer, Handwerkskammer für Oberfranken, der Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld, stellv. IHK- Hauptgeschäftsführer Wolfram Brehm, Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle, der Kulmbacher Landrat Klaus- Peter Söllner, HWK- Präsident Thomas Zimmer und Kreishandwerksmeister Christian Herpich (von links).

Kultusminister Spaenle besucht Genussregion

Übergabe des Messingschilds als offizieller Abschluss der Aufnahme als immaterielles Kulturerbe

Kulmbach. Der bayerische Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle hat am 17. Januar persönlich die Genussregion Oberfranken besucht, als krönender Abschluss der Aufnahme der Genussregion Oberfranken als immaterielles Kulturerbe auf bayerischer und Bundesebene.

 mehr lesen
Die oberfränkische Handwerkskonjunktur lässt sich nicht erschüttern: stärkster Jahresabschluss seit 25 Jahren.
HWK
Die oberfränkische Handwerkskonjunktur lässt sich nicht erschüttern: stärkster Jahresabschluss seit 25 Jahren.

Handwerkskonjunktur lässt sich nicht erschüttern

Stärkster Jahresabschluss seit 25 Jahren - Repräsentativumfrage unter 494 oberfränkischen Handwerksbetrieben mit 7.613 Beschäftigten

Oberfranken. „Die oberfränkischen Betriebe haben im IV. Quartal 2016 das hohe Tempo gehalten und damit den stärksten Jahresabschluss seit 1992 erreicht“, freut sich der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer, über die hervorragenden Ergebnisse der Konjunkturumfrage im oberfränkischen Handwerk

 mehr lesen
Im Juli letzten Jahres legten die Kammern gemeinsam mit der Stadt Bayreuth und der Uni Bayreuth ein Strukturprogramm auf, um den Verlust der Teilschließung der BAT in Bayreuth zielgerichtet abzufedern. V. l.: Rainer Beck, Geschäftsführer HWK, Thomas Zimmer, Präsident der HWK, Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, Prof. Dr. Stefan Leible, Präsident der Universität Bayreuth, Oliver Gießübel, Vizepräsident der IHK Bayreuth und Wolfram Brehm, Geschäftsführer der IHK Bayreuth.
Andreas Harbach
Im Juli letzten Jahres legten die Kammern gemeinsam mit der Stadt Bayreuth und der Uni Bayreuth ein Strukturprogramm auf, um den Verlust der Teilschließung der BAT in Bayreuth zielgerichtet abzufedern. V. l.: Rainer Beck, Geschäftsführer HWK, Thomas Zimmer, Präsident der HWK, Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, Prof. Dr. Stefan Leible, Präsident der Universität Bayreuth, Oliver Gießübel, Vizepräsident der IHK Bayreuth und Wolfram Brehm, Geschäftsführer der IHK Bayreuth.

Kabinett befürwortet Aktionsplan für Bayreuth

Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer, freut sich über die Unterstützung 

„Besonders freuen wir uns, dass die bayerische Staatsregierung auch das Thema „Digitalisierung im Handwerk“ aufgreift und unsere bereits bestehenden Aktivitäten des „Kompetenzzentrums Digitales Handwerk“ ausweiten will“, so Präsident Thomas Zimmer.

 mehr lesen
Kreishandwerksmeister Jens Beland berichtete über seine Erfahrungen zum Aufmaß per Laser.
HWK
Kreishandwerksmeister Jens Beland berichtete über seine Erfahrungen zum Aufmaß per Laser.

Digitale Helfer im Malerbetrieb

Von A wie Aufmaß bis Z wie Zeiterfassung

Elektronische Geschäftsprozesse waren das Thema der ersten Informationsveranstaltung des Kompetenzzentrums "Digitales Handwerk" für das Malerhandwerk am 07.11.2016 in Bayreuth.

 mehr lesen