News

Auszeichnung im Haus des Handwerks in Kulmbach: die frisch gebackenen Geprüften Betriebswirte des Handwerks mit ihren Urkunden

Verantwortung für sich und Mitarbeiter bewiesen

Auf einer Stufe mit dem akademischen Master-Abschluss – dieses gute Gefühl haben jetzt 18 frisch gebackene Geprüfte Betriebswirte (HwO).

Ralf Neuber, Prokurist der IFGO, betonte in der Ansprache bei der Zeugnisübergabe im Haus des Handwerks in Kulmbach, wie wichtig dieser Abschluss zum Geprüften Betriebswirt und zur Geprüften Betriebswirtin mittlerweile sei. „Selbst kleine und mittlere Handwerksbetriebe sind von der stark dynamisierten und globalisierten Welt unmittelbar und mittelbar betroffen.“ Vor diesem Hintergrund gewinne das Prinzip des lebenslangen Lernens immer mehr an Bedeutung.

mehr lesen

Besuch von Vertretern der Kammern aus Südfrankreich und Oberfranken bei Jérémy Burguin (fünfter von links) und Metzgermeister Helmut Parzen (dritter von links). In der Bildmitte: Soogeong Geong aus Südkorea.

Frankreichs bester Jungmetzger arbeitet in Bayreuth

Frankreichs bester Jungmetzger arbeitet in Bayreuth. Jérémy Burguin kam über Lehrlingsaustausch der HWK zur Metzgerei Parzen. „Er hat großes Interesse und echte Leidenschaft für den Beruf.“ Ein größeres Kompliment von seinem „Chef auf Zeit“ könnte sich Jérémy Burguin kaum wünschen. Der 21-Jährige ist einer von Frankreichs besten Jungmetzgern, sein „Chef auf Zeit“ ist der Bayreuther Metzgermeister Helmut Parzen. Jérémy Burguin gilt als erster Franzose, der an einer speziellen Qualifikation des französischen Handwerks für Metzger und Fleischer teilnimmt. Dazu arbeitet er neun Monate lang in Deutschland. Drei Monate hat er noch vor sich.

mehr lesen

Die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe der Grund- und Mittelschule Seßlach freuen sich mit ihrer Lehrerin Christiane Marsoun über den Wanderpokal der HWK für Oberfranken für die beste Vorbereitung auf die Berufsmesse. Zur Übergabe kam der Leiter des BTZ Coburg der HWK für Oberfranken, Klaus Kainath (rechts) an die Schule.

Gute Vorbereitung führt zum Wanderpokal

Riesige Freude an der Grund- und Mittelschule Seßlach: Die Schule ist erstmals Träger des Wanderpokals der Handwerkskammer (HWK) für Oberfranken und hat somit den Beleg dafür, dass ihre Schülerinnen und Schüler am besten auf den Besuch der Berufsmesse des Handwerks in Coburg vorbereitet waren. „Darauf sind wir wirklich stolz, diesen Pokal feiern wir ordentlich“, sagte Christiane Marsoun, Klassenlehrerin der Klasse 7a bei der Übergabe des Wanderpokals durch den Leiter des Berufsbildungs- und Technologienzentrums (BTZ) Coburg der HWK für Oberfranken, Dipl.-Ing. Klaus Kainath.

mehr lesen

Hier geht's zum Werbemittelshop!