News

Warnung_Achtung

Warnung vor "Vertragsfalle" rund um die DSGVO

Oberfranken. Mitten in die Verunsicherung rund um die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erreichen viele Betriebe Faxnachrichten von einer Datenschutzauskunft-Zentrale aus Oranienburg (oder ähnlich genannten Unternehmen wie DAZ – Zentrale Postverteilstelle). In dieser Faxnachricht wird suggeriert, dass die angeschriebenen Betriebe dringend Handlungsbedarf bezüglich der DSGVO hätten. Die Unternehmen werden daher aufgefordert, die - in der Regel fehlerhaften - Angaben zum Betrieb zu korrigieren und das Formular unterschrieben zurückzuschicken. Im Gegenzug würden die Unternehmen dann einen Basisdatenschutz erhalten.

mehr lesen

HWK-Hauptgeschäftsführer Thomas Koller (links) und HWK-Präsident Thomas Zimmer (rechts) zeichneten mit Friedrich Übel, Peter Reikanhas, Susanne Mayr, Heinz Wanderer, Bernd Stadler, Friedrich Gölkel, Hermann Näther und Hans-Michael Köstner (von links) die Verdienten Ausbilder des oberfränkischen Handwerks 2018 aus.

"Tolle Auszeichnung" für verdiente Ausbilder

Bayreuth/Oberfranken. Ausbildung ist in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. "Zurecht", sagte der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken Thomas Zimmer, am Montagabend bei der Ehrung verdienter Ausbilderinnen und Ausbilder aus dem oberfränkischen Handwerk. "Denn wenn die Ausbildung junger Menschen ausbleibt, fehlen der deutschen Wirtschaft später die Fachkräfte." Um die Bedeutung der Betriebe im Rahmen der dual organisierten Ausbildung herauszustellen, würdigt das bayerische Wirtschaftsministerium besonders aktive Betriebe beziehungsweise Ausbilder mit der Auszeichnung als "Verdiente Ausbilder des oberfränkischen Handwerks". Thomas Zimmer, HWK-Hauptgeschäftsführer Thomas Koller und die zuständigen Kreishandwerksmeister haben nun die entsprechenden Urkunden an die Handwerkerinnen und Handwerker aus Oberfranken übergeben.

mehr lesen

Im Vorfeld des Tags des Handwerks überragte ein vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) installierter überdimensionaler blauer Bulle den Börsenbullen vor der Frankfurter Börse. Das Zeichen: Das Handwerk investiert in Menschen!

Handwerk fordert Investitionen in Menschen

Frankfurt am Main/Oberfranken. Im Vorfeld des bundesweiten Tag des Handwerks am Samstag, 15. September, überragte ein vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) installierter überdimensionaler blauer Bulle den Börsenbullen, der auf dem Frankfurter Börsenplatz als Symbol für die steigenden Kurse im Geld- und Wertpapierhandel steht. "Unsere Botschaft ist, dass es der richtigen Investments bedarf, damit am Ende die Erträge stimmen. Und selbstbewusst können wir sagen, wir im Handwerk wissen, wo es sich lohnt: Wir investieren. In Menschen", sagt ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer in Frankfurt. Der blaue Koloss wiegt 120 kg, ist 2,65 m hoch, 4,40 m lang und 1,40 m breit.

mehr lesen

Social Media


facebook_logo

Die Handwerkskammer für Oberfranken bei facebook

Jetzt facebook-Fan werden!


YouTube

Handwerk.de auf youtube

Jetzt den Channel abonnieren!


machergesuchtlogo

Macher gesucht! Ich mach's euch.

Hier geht's zum Blog!


Hier geht's zum Werbemittelshop!