SPS, Steuerung, Speicher, Programmierung, speicherprogrammierbar, sps, steuerung, speicher, programmierung, speicherprogrammierbar, speicherprogrammierbare, steurungen, anwender, programm, anwenderprogramm, ausgänge, steuern, betriebssystem, sicherheit, maschine, aktoren, aktorik, sensor, sensorik, anlage, technisch, technik, relais, definition, abstrakt, modern, design, wort, marketing, konzept, wörter, buchstaben, tag, blog, baustein, darstellung, begriff, frisch, jung, look, ansprechend, werbung, effekt
XtravaganT - Fotolia

Das Werkzeug Virtuelle Inbetriebnahme

Schulung

Das Werkzeug Virtuelle Inbetriebnahme

Die Forderung der Kunden, Anlagen in immer kürzeren Zeitspannen aufzubauen und fertig zu stellen, wächst. Daher ist der Einsatz neuer Verfahren unumgänglich. Das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk (KDH) bietet daher nun eine acht Stunden dauernde Schulung an, die sich ausschließlich der Virtuellen Inbetriebnahme widmet. Zielgruppe für diese Schulung sind Fachkräfte aus dem Elektrobereich, die bereits Grundkenntnisse in der SPS-Programmierung haben.

Das Werkzeug Virtuelle Inbetriebnahme, bei dem ein digitaler Zwilling einer Anlage gespiegelt wird, optimiert den Projektablauf an den richtigen Stellen und ermöglicht es, den Zeitaufwand für die Inbetriebnahme erheblich zu reduzieren. Zudem können mögliche Fehlerquellen vorab identifiziert werden oder wichtige Parameter festgelegt werden.

Die Einsatzmöglichkeiten der virtuellen Inbetriebnahme liegen beispielsweise im

  • Testen von Produktionsabläufen unabhängig von der aufgebauten Anlage
  • Festlegen wichtiger Parameter (z.B. Positionen der einzelnen Sensoren) vorab
  • Durchführen von Machbarkeitsanalysen
  • Simulieren von Störfällen

Die Schulung, die Jasmin Kiefmann (B.Eng. Mechatronik) von der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz - Themenpartner des KDH in Bayreuth - hält, klärt die wesentlichen Fragen rund um die Virtuelle Inbetriebnahme und behandelt praxisnahe Themen wie

  • Vorstellung der Software „fe.screen-sim“
  • Einführung in den virtuellen Anlagenbau
  • Digitale Realisierung von Maschinenelementen
  • Simulation einer Förderanlage
  • Einrichten der Kommunikation zwischen virtueller Anlage und realer SPS
  • Einbindung von CAD-Daten in „fe.screen-sim“

Zudem können sich die Teilnehmer anhand einer 3D-Simulationssoftware selbst ein Bild über den Nutzen der virtuellen Inbetriebnahme machen.



Wann: 18.05.2018 um 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Wo: Showroom des KDH (Halle G im BTZ Bayreuth), Kerschensteinerstraße 8-10, 95448 Bayreuth

Referent: B.Eng Mechatronik Jasmin Kiefmann, Digitalisierungskoordinatorin der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz

Veranstalter: Kompetenzzentrum Digitales Handwerk

Anfahrtsplan: