© Falk Heller, www.argum.com

Weiterbildung Dein Weg zum Meister

Der Meisterbrief ist zwar in einigen Gewerken keine zwingende Voraussetzung für eine Betriebsgründung mehr – aber er ist nach wie vor ein Gütesiegel für Fachkompetenz, technisches Know-how, Führungswissen und soziale Kompetenz.

Vorteile

  • Gewinnen Sie Kompetenz und persönliche Qualifikation.
  • Führen Sie Ihren Betrieb in eine sichere Zukunft.
  • Profitieren Sie vom positiven Image des Meisterbriefes.
  • Steigern Sie den Wert Ihrer Arbeit.

Referat Meisterschule
Marco Pollog
0921 910-127
marco.pollog@hwk-oberfranken.de

Wir sind für Sie da: Unsere Expertinnen und Experten

Meisterkurse

Meisterprüfungen / Fortbildungsprüfungen

Weiterbildungsberatung

IFGO – Institut für Gewerbeförderung in Oberfranken GmbH

Meisterschulen

Eine Liste mit Meisterschulen der HWK für Oberfranken, die in den kommenden Monaten starten (bis einschließlich April 2024) finden Sie über diesen Link.

© Falk Heller, www.argum.com

Wer darf den Meister machen?

Bevor Sie einen Vorbereitungskurs für die Meisterprüfung buchen, sollten Sie klären, ob Sie die Zulassungsvoraussetzungen für die Meisterprüfung erfüllen. Dabei wird unterschieden zwischen den Handwerken der Anlage A und den Handwerken der Anlage B der Handwerksordnung.

Die 4 Teile der Meisterschule

Teile I und II – Fachpraxis und Fachtheorie
Im jeweiligen Handwerk (gewerksspezifisch)

Teil III – Gepr. Fachfrau/mann für kfm. Betriebsführung HwO
Fachübergreifende betriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Kenntnisse

Teil IV – Ausbildung der Ausbilder
Fachübergreifende berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse (Ausbildereignung)

© Falk Heller, www.argum.com

Die Meisterprüfung

Wenn Sie die Voraussetzungen für die Zulassung erfüllen, können Sie sich für die Meisterprüfung anmelden. Wo und in welchen Gewerken Sie in Deutschland eine Meisterprüfung ablegen können, können Sie in der Datenbank des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) recherchieren:

Eine Investition in die Zukunft

Zur Abnahme der Meisterprüfung erhebt die Handwerkammer Berlin Prüfungsgebühren. Zusätzlich können Kosten für die Bereitstellung von Materialien und Räume entstehen. Die Handwerkskammer berät Sie zu den im Rahmen der Meisterprüfung möglichen Förderungen. Im Bereich Fördermöglichkeiten haben wir die entsprechenden Informationen zusammengestellt.

© Falk Heller, www.argum.com