Exportpreis2022-Postkarte-RZ.indd

Jetzt Bewerben! Exportpreis Bayern 2022

Gesucht werden kleine und mittlere Unternehmen, die in internationalen Märkten eine Erfolgsgeschichte geschrieben haben. Bewerbungen sind bis 31. Juli 2022 möglich

Die Corona-Pandemie, aber auch der russische Angriffskrieg auf die Ukraine, haben die bayerische Wirtschaft insgesamt, aber insbesondere auch die international tätigen Unternehmen hart getroffen. Trotz aller damit zusammenhängenden Widrigkeiten gibt es weiterhin viele bayerische Unternehmen, die erfolgreich im internationalen Geschäft aktiv sind. Auch in diesem Jahr werden deswegen wieder gerade kleinere Unternehmen mit dem Exportpreis Bayern ausgezeichnet, deren Strategie sowie Mut, Ideen und Durchhaltevermögen zu besonderen Erfolgen im internationalen Geschäft geführt haben.

Der Exportpreis Bayern wird zum 15. Mal vergeben. Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger lädt den Mittelstand zur Teilnahme ein: „Wir sind auf der Suche nach spannenden Exportgeschichten. Mittelständler sollen mit ihrer Idee hinter dem Exporterfolg oder mit ihrer erfolgreichen Vertriebsstrategie die Jury überzeugen."

Bewerbung in fünf Kategorien

  • Industrie
  • Handel
  • Dienstleistung
  • Handwerk
  • Genussland

Bis zum 31. Juli 2022 haben bayerische Unternehmen mit höchstens 100 Vollzeitbeschäftigten Gelegenheit, sich für den Exportpreis Bayern 2022 zu bewerben. Die Preisträger werden von einer Jury gekürt, die sich aus den Trägerorganisationen sowie Medienexperten (Bayerischer Rundfunk / Münchner Merkur) zusammensetzt.

Das ist der Preis

Jeder Preisträger erhält:

  • einen Kurzfilm über sein Unternehmen und seine Erfolgsgeschichte, der auf der Preisverleihung gezeigt und dem Unternehmen anschließend für Werbezwecke in deutscher und englischer Version überlassen wird.
  • eine individuell gefertigte Exportpreis-Trophäe eines bayerischen Kunsthandwerkers und eine Gewinnurkunde.
  • die Berechtigung, das Exportpreis-Logo auf allen Firmenunterlagen zu führen.

Die Preisverleihung

Die Erstplatzierten jeder Kategorie werden durch den Bayerischen Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie bei einem Abendempfang am 30. Novemer 2022 in der Handwerkskammer für München und Oberbayern ausgezeichnet.

Der Exportpreis in Oberfranken

Auch oberfränkische Unternehmen waren bei diesem Wettbewerb schon erfolgreich: In der Kategorie Handwerk ging der Exportpreis Bayern zuletzt im Jahr 2018 an Steingraeber & Söhne, Bayreuth.

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Informationen zum Wettbewerb

Träger des Wettbewerbs sind das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, der Bayerische Industrie- und Handelskammertag, die Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern in Zusammenarbeit mit Bayern International.

Infos und Bewerbungsunterlagen



Ansprechpartner

Günter Wagner
Außenwirtschaftsberater
Josephsplatz 8
90403 Nürnberg
Tel. +49 911 586856-13
g.wagner@bh-international.de

Exportpreis2022-Logo_RGB