Coronavirus: alle Informationen für Betriebe unter www.hwk-oberfranken.de/corona

News

Microscopic view of Coronavirus, a pathogen that attacks the respiratory tract. Analysis and test, experimentation. Sars. 3d render Schlagwort(e): corona,respiratory,medical,mers-cov,middle,prevention,cell,outbr

Betriebsbefragung zur Corona Krise

Bayreuth/Berlin. Infolge des wieder hohen Corona-Infektionsgeschehens spüren auch viele Handwerksbetriebe die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie wieder deutlicher als in den Sommermonaten. Mit einer weiteren Corona-Betriebsbefragung sollen deshalb aktuelle Erkenntnisse zu den Auswirkungen der Pandemie für die politische Arbeit auf Bundes- und Landesebene gewonnen werden. Bereits mit den bisherigen ZDH-Umfragen zu den Auswirkungen der Corona-Krise in den Betrieben konnten wichtige Erkenntnisse gewonnen werden. Deshalb führt der ZDH nun eine weitere Umfrage zur aktuellen Situation durch. Bitte helfen Sie uns durch Ihre Teilnahme!

mehr lesen

Als Talentscout der Handwerkskammer für Oberfranken sieht es Corinna Lange als ihre Aufgabe an, Mädchen und junge Frauen für eine Ausbildung im Handwerk zu begeistern.

Weg mit den Rollenklischees im Handwerk

Oberfranken. Mädchen und junge Frauen sind im Handwerk vor allem bei handwerklich-technischen Berufen noch in der Minderheit. Das Projekt „Kurs aufs Handwerk: (Mehr) Mädchen für Handwerksberufe gewinnen“ soll helfen, diese Entwicklung umzukehren. In dem bayernweiten Pilotprojekt haben sich das Forschungsinstitut Berufliche Bildung (f-bb) sowie die Handwerkskammer für Oberfranken und die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz zusammengetan, um vorherrschende Rollenklischees über Frauen- und Männerberufe im Handwerk aufzubrechen und Mädchen eine vorurteilsfreie Berufsorientierung zu ermöglichen. Das gemeinsame Ziel: Schülerinnen für technische Handwerksberufe zu begeistern und ihnen die vielfältigen Karriereperspektiven aufzeigen.

mehr lesen

Meisterpaket_Romankiewicz

Persönlicher Glückwunsch an die Besten

Oberfranken. Es war alles angerichtet, für eine würdige Feier für die 371 Jungmeisterinnen und Jungmeister, die 2020/2021 an der Handwerkskammer (HWK) für Oberfranken ihren Meistertitel erworben haben. Doch Corona-bedingt kam es anders. Die große Feier musste kurzfristig abgesagt werden. Die Kammer aber hatte für diesen Fall einen Plan B vorbereitet und hatte für jede Meisterin und jeden Meister ein eigenes Meisterpaket gepackt, das neben dem Meisterbrief noch ein paar kulinarische Spezialitäten aus Oberfranken und eine persönliche "Meisterausstattung" enthielt.  Während die meisten Pakete per Post verschickt wurden, haben Vorstand und Geschäftsführung der HWK den neun besten Prüfungsabsolventen aus Oberfranken, die ihre Meisterschulen mit hervorragenden oder besonders guten Leistungen absolviert hatten, ihre Meisterpakete persönlich überbracht.

mehr lesen

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Hier geht's zum Werbeportal!