Coronavirus: alle Informationen für Betriebe unter www.hwk-oberfranken.de/corona

News

Meisterpaket_Romankiewicz

Persönlicher Glückwunsch an die Besten

Oberfranken. Es war alles angerichtet, für eine würdige Feier für die 371 Jungmeisterinnen und Jungmeister, die 2020/2021 an der Handwerkskammer (HWK) für Oberfranken ihren Meistertitel erworben haben. Doch Corona-bedingt kam es anders. Die große Feier musste kurzfristig abgesagt werden. Die Kammer aber hatte für diesen Fall einen Plan B vorbereitet und hatte für jede Meisterin und jeden Meister ein eigenes Meisterpaket gepackt, das neben dem Meisterbrief noch ein paar kulinarische Spezialitäten aus Oberfranken und eine persönliche "Meisterausstattung" enthielt.  Während die meisten Pakete per Post verschickt wurden, haben Vorstand und Geschäftsführung der HWK den neun besten Prüfungsabsolventen aus Oberfranken, die ihre Meisterschulen mit hervorragenden oder besonders guten Leistungen absolviert hatten, ihre Meisterpakete persönlich überbracht.

mehr lesen

Bild_Neues aus der HWK_2021

Vollversammlung stimmt Grundstückskauf in Bamberg zu

Bayreuth/Oberfranken. Die Vollversammlung (VV) der Handwerkskammer (HWK) für Oberfranken hat einen weiteren Schritt in die Zukunft der Kammer beschlossen: Mit nur einer Gegenstimme haben die Mitglieder der VV der Aufnahme eines Darlehens zugestimmt, mit dem das Grundstück für den vorgesehenen Neubau des Berufsbildungs- und Technologiezentrums in Bamberg gekauft werden soll. „Mit diesem wichtigen Beschluss zur Bildungsinfrastruktur für Oberfranken-West“, so der Präsident der Handwerkskammer, Matthias Graßmann, „ist ein weiterer Meilenstein bei der Modernisierung aller Berufsbildungs- und Technologiezentren in Oberfranken erreicht.“

mehr lesen

KITA-Wettbewerb_2021_quer

Den jüngsten Nachwuchs fördern leicht gemacht

Oberfranken. Einmal selbst einen Nagel mit einem Hammer in einen massiven Balken schlagen? Einmal gemeinsam mit dem Bäckermeister einen Brotlaib in den Ofen schieben? Oder beim Optiker sehen, wie eine neue Brille entsteht? Beim Kita-Wettbewerb des Handwerks, ausgerichtet vom Verein Aktion Modernes Handwerk (AMH), ist das möglich. Unter dem Motto "Kleine Hände, große Zukunft" haben interessierte Handwerksbetriebe die Chance, Kinder zwischen drei und sechs Jahren spielerisch an ihr Gewerk heranzuführen und schon den Jüngsten einen Einblick in die vielseitige und faszinierende Welt der handwerklichen Berufe zu gewähren.

mehr lesen

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Hier geht's zum Werbeportal!