Corona-Sonderseiten
Alle wichtigen Informationen für Betriebe finden Sie unter www.hwk-oberfranken.de/corona
 Informationen zu Lehrgängen und Prüfungen finden Sie unter www.hwk-oberfranken.de/corona-teilnehmer

NEU: Hier finden Sie die aktuellesten Informationen zu der Testangebotspflicht für Arbeitgeber!

News

Der Geschäftsklimaindex des oberfränkischen Handwerks für das I. Quartal 2021

Licht und Schatten im oberfränkischen Handwerk

Oberfranken. Das oberfränkische Handwerk beweist in der Pandemie Robustheit. So weisen wesentliche Konjunkturdaten trotz der teils erheblichen Einschränkungen für einzelne Gewerke nach oben, auch die Frühjahrsbelebung bildet sich in den Zahlen ab. "Wir sind froh, dass das Handwerk insgesamt so stabil ist", sagt der Vizepräsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Matthias Graßmann. "Allerdings darf das Ergebnis nicht darüber hinwegtäuschen, dass die wirtschaftliche Lage in vielen Gewerken nach wie vor sehr angespannt ist. Wir haben also sowohl viel Licht, als auch viel Schatten in der Konjunktur." Besonders wichtig sei aber, dass die Konjunkturentwicklung des I. Quartals wieder einen optimistischeren Blick in die Zukunft  weist als das Ende 2020 der Fall war. So gehen mit 62 % fast zwei Drittel der befragten Unternehmen nicht von einer weiteren Verschlechterung aus, 21 % rechnen gar mit einer besseren Situation.

mehr lesen

Die Handwerkskammer für Oberfranken stellt ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern pro Woche einen Selbsttest zur Verfüpfung.

Testpflicht für Betriebe: "Misstrauensvotum der Politik"

Oberfranken. Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am 13. April neben dem „Vierten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ auch die Änderung der SARS-Covid-2-Arbeitschutzverordnung beschlossen. Damit wird es für Arbeitgeber die Verpflichtung geben, für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nicht ausschließlich im Home-Office arbeiten, mindestens einmal pro Woche einen Corona-Test anzubieten. Beschäftigtengruppen mit erhöhtem Infektionsrisiko müssen die Möglichkeit bekommen, sich zweimal pro Woche zu testen. "Das bedeutet eine weitere finanzielle und bürokratische Belastung für unsere Betriebe", bewertet der Geschäftsführer der Handwerkskammer für Oberfranken, Dr. Bernd Sauer, die Testpflicht. "Wir halten diese gesetzliche Verpflichtung nicht für notwendig und für nicht für sinnvoll."

mehr lesen

Titel_Ansprechpartner_2017

HWK vorerst bis 26. April für Besucherverkehr geschlossen

Oberfranken. Die Handwerkskammer für Oberfranken bleibt aufgrund der von der Politik verlängerten Beschränkungen und des aktuellen Infektionsgeschehens vorerst bis 26. April 2021 für den weiteren Publikumsverkehr geschlossen. Unabhängig davon sind die Regelungen für den Lehrgangsbetrieb an den jeweiligen BTZ-Standorten.  Welche Kurse und Maßnahmen stattfinden können, wird regelmäßig neu bewertet und auf der Internetseite www.hwk-oberfranken.de/corona-teilnehmer veröffentlicht. Selbstverständlich aber hält die Handwerkskammer ihren regulären Geschäftsbetrieb aufrecht und bleibt für die Mitgliedsbetriebe und Kunden per Post, E-Mail und Telefon zu den regulären Geschäftszeiten erreichbar.

mehr lesen

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Hier geht's zum Werbeportal!