Maßnahmen zum Gesundheitsschutz

Hier erhalten Sie Informationen zum Coronavirus allgemein, zu Infektionsschutz und wirksamen Maßnahmen zur Risikosenkung

Jeder Einzelne kann etwas dafür tun, dass die Anzahl an Coronaviren-Infektionen nicht weiterhin so stark zunimmt. Zum Überblick die wichtigsten Maßnahmen und Regeln zum Gesundheitsschutz. So können Sie die Gefahr einer Ansteckung minimieren.

Beachten Sie außerdem bitte die Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung, die das öffentliche Leben deutlich eingeschränkt hat. Schränken Sie Ihren sozialen Kontakte zur eigenen Sicherheit und zum Schutz Schwächerer auf ein Minimum ein.

Die gängigen Hygienemaßnahmen und Verhaltensregeln sind eine gute Vorsorge:

  • Waschen Sie regelmäßig Hände.
  • Achten Sie auf sorgfältige Handhygiene. Dazu reicht es, die Hände mindestens 20 Sekunden gründlich zu waschen und anschließend gut zu trocknen. Eine Anleitung in fünf Schritten bietet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.
  • Fassen Sie sich nicht ins Gesicht.
  • Halten Sie sich an die Husten- und Nies-Etikette und niesen bzw. husten Sie entweder in ein Einmal-Taschentuch oder in die Armbeuge. Drehen Sie sich dabei weg und halten Sie Abstand zu anderen Personen.
  • Halten Sie mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen und vor allem Erkrankten. Verzichten Sie auf Händeschütteln.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet ein breites Angebot an Informationen rund um das Coronavirus und die Erkrankungen und stellt diese unter https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html zur Verfügung. Außerdem hat die BZgA ein Erklärvideo erstellt, das regelmäßig aktualisiert wird.

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Auch das Bundesgesundheitsministerium stellt auf seiner Homepage aktuelle Informationen zum Coronavirus zur Verfügung.

Und das Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hat unter der Telefonnummer 09131 6808-5101 ebenfalls eine Coronavirus-Hotline eingerichtet.



Allgemeine Informationen

Aktuelle Informationen des Robert Koch-Instituts.

Tagesaktuelle Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit.