"Am liebsten arbeite ich an der Plattenstichmaschine" - Landessiegerin Lisa Kraus aus Presseck zusammen mit dem HWK-Präsidenten Thomas Zimmer, dem Kulmbacher Kreishandwerksmeister Günther Stenglein und HWK-Geschäftsführer Rainer Beck (von rechts).
HWK für Oberfranken
"Am liebsten arbeite ich an der Plattenstichmaschine" - Landessiegerin Lisa Kraus aus Presseck zusammen mit dem HWK-Präsidenten Thomas Zimmer, dem Kulmbacher Kreishandwerksmeister Günther Stenglein und HWK-Geschäftsführer Rainer Beck (von rechts).

Sticken für den Karneval und den DFB

Lisa Kraus aus Presseck ist die beste Nachwuchs Textilgestalterin Bayerns - Traumjob bei AFW Creativ Stickerei in Marktleugast

Marktleugast. „Eigentlich wollte ich ja Mediengestalterin werden, da ich gerne kreativ tätig bin“, schildert die 21-jährige Lisa Kraus ihre Pläne nach Abschluss der Realschule in Kulmbach. Doch es kam anders. Und es wurde ziemlich gut. Bei einer Ausbildungsmesse in Grafengehaig lernte sie das Team der AFW Creative Stickerei aus Marktleugast kennen, probierte das Sticken aus und vereinbarte gleich ein Praktikum. Danach waren sich Geschäftsführerin Birgit Rodler und die Presseckerein schnell einig: „Wir passen zusammen.“ Heute ist Lisa Kraus in ihrem Beruf als Textilgestalterin im Handwerk die beste Nachwuchsgesellin Bayerns.

„Ich freue mich riesig über diesen Erfolg“, gesteht die zurückhaltende Nachwuchsstickerin, „das zeigt mir, dass sich mein Engagement in der Ausbildung gelohnt hat“.

Und das ganze Team der AFW Creative Stickerei um Geschäftsführerin Birgit Rodler freut sich mit ihrer neuen Gesellin. „Lisa passt sehr gut in unser Team und hat sich in ihrer Ausbildungszeit super entwickelt“, bestätigt die Chefin die Leistung ihrer Auszubildenden. „Weil unser Beruf so vielseitig ist und jeden Tag neue Herausforderungen warten, ist vor allem Kreativität gefragt. Da ist das ganze Team gefordert“.

Genau das gefällt auch Lisa: „Hier kann ich mich voll auf die Gestaltung konzentrieren und meine kreative Ader sehr gut einbringen“. Schon als Kind hat sie gerne gebastelt, gezeichnet und sich hin und wieder mit Handarbeit beschäftigt. Das kommt ihr jetzt zugute. „Am liebsten schattiere ich Schriften und arbeite dabei mit den unterschiedlichsten Farben. Das kann man schon fast mit Malerei vergleichen“, schildert die 21-jährige ihre Vorlieben.

Dabei arbeitet sie oft an einer handgeführten Plattstichmaschine. „Bei diesem, maschinenunterstützten, Handsticken ist Lisa Kraus besonders begabt“, schildert ihre Ausbilderin Christine Kolb. „Darin hat sie sich bei einem externen Praktikum bei einer Fahnenstickerei in Engelsberg/Oberbayern vor ihrer Abschlussprüfung noch mal fit gemacht“. Und der Aufwand hat sich gelohnt. Mit ihrem Gesellenstück, einem gestickten Wandbild, hat sie eine so gute Bewertung erzielt, dass sie damit den Landessieg holte.

Für die Zukunft möchte Lisa Kraus erst einmal weitere Erfahrungen in ihrem Ausbildungsbetrieb sammeln. „Da warten jeden Tag spannende Aufgaben auf mich“. Die AFW Creativ Stickerei GmbH hat sich auf Wimpel, Fahnen, die Bestickung von Sporttextilien und die Erstellung von Karnevalsmützen spezialisiert. Deshalb arbeitet man zum Beispiel auch für den Deutschen Fußballbund, namhafte Sportartikelhersteller und bekannte Vereine.

Gerne würde sie auch ihren Meister der Textilgestaltung machen, doch momentan gibt es keine Meisterschule, die diese Weiterbildung anbietet.

Bei einem Besuch im Ausbildungsbetrieb gratulierten Thomas Zimmer, Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, HWK-Geschäftsführer Rainer Beck und der Kulmbacher Kreishandwerksmeister Günther Stenglein persönlich zum Landessieg und überreichten ein Geschenk. Zimmer bezeichnete Lisa Kraus als eine „Botschafterin des modernen Handwerks“ und wünschte ihr viel Erfolg für den weiteren Weg im Handwerk. Dazu erhielt Birgit Rodler, Geschäftsführerin der AFW Creativ Stickerei GmbH eine Ehrenurkunde für die besondere Ausbildungsleistung des Betriebes. AFW existiert erst seit zehn Jahren und ging aus dem Konkurs der früheren Fahnenfabrik Meinel hervor. Seit dieser Zeit hat Birgit Rodler drei junge Mädchen zur Textilgestalterin im Handwerk ausgebildet.

Hinweis:

Eine Übersicht aller Landessiegerinnen und Landessieger aus Oberfranken und Porträts des erfolgreichen Nachwuchses finden Sie unter der Seite www.hwk-oberfranken.de/landessieger

Bayreuth, 4. November 2019



Ansprechpartner

Ulrich Förtsch

Tel. 0921 910-186
Fax 0921 910-45186
ulrich.foertsch--at--hwk-oberfranken.de



Download



Weitere Information

Beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks ( PLW - Profis leisten was ) messen sich die Gesellinnen und Gesellen aller Gewerke, die gerade ihre Abschlussprüfung abgelegt haben. Der Wettbewerb wird erst auf Innungs- und Kammerebene, dann auf Landes- und schließlich auf Bundesebene ausgetragen.