Die besten Mittelschulabsolventen aus dem Schulamtsbezirk Forchheim.
HWK für Oberfranken/T. Kucharovic
Die besten Mittelschulabsolventen aus dem Schulamtsbezirk Forchheim.

Oberfrankens beste Mittelschulabsolventen

Handwerkskammer ehrt gemeinsam mit Regierung von Oberfranken, Schulaufsicht und Industrie- und Handelskammern in Oberfranken die Schülerinnen und Schüler mit besonders guten Abschlussprüfungen

Oberfranken. 52 Schülerinnen und Schüler der Mittelschulen in ganz Oberfranken haben in diesem Schuljahr ihren Abschluss mit besonders guten Noten absolviert. Für diese Leistungen ehrte die Handwerkskammer für Oberfranken gemeinsam mit der Regierung von Oberfranken, der Schulaufsicht und den oberfränkischen Industrie und Handelskammern die erfolgreichen, jungen Leute.  Für die HWK für Oberfranken, die in jedem der insgesamt neun Schulamtsbezirke bei der Auszeichnung vertreten war, eine Herzensangelegenheit, wie Präsident Thomas Zimmer sagte. "Wir als Handwerk wissen Ihre Leistungen zu schätzen. Wir wissen, welche Fähigkeiten Sie haben." Und er betonte: "Seien Sie stolz auf sich und auf das, was Sie geschafft haben."

Die Regierungspräsidentin von Oberfranken, Heidrun Piwernetz, nahm die Ehrung am Staatlichen Schulamt im Landkreis und in der Stadt Bayreuth vor, bei der neben Thomas Zimmer auch der Landrat des Landkreises Bayreuth, Hermann Hübner, und Bayreuths Bürgermeister Thomas Ebersberger dabei waren. Auch Heidrun Piwernetz gratulierte den ausgezeichneten Schülerinnen und Schülern zu ihrer herausragenden Leistung: "Sie haben sich angestrengt, haben fleißig gelernt und mit Können und Intelligenz die besten Noten nicht nur an Ihren Schulen, sondern sogar in der Stadt und im ganzen Landkreis Bayreuth erzielt. Darauf können Sie stolz sein!" Mit ihren Abschlüssen seien die jungen Absolventen auf eine weitere schulische Ausbildung oder gleich auf die Berufswelt bestens vorbereitet. Zum Beispiel im Handwerk, in der Industrie oder im Handel. "Unsere starke Wirtschaft und unsere Region zählen auf Sie", appelierte die Regierungspräsidentin. "Unzählige Ausbildungsberufe und Weiterbildungsmöglichkeiten stehen Ihnen offen. Unser Schulsystem basiert auf gleichberechtigten Säulen, aus denen Sie nach Ihren Vorstellungen auswählen können. Außerdem ist es sehr durchlässig, so dass auch berufliche Abschlüsse alle Möglichkeiten im weiteren Leben eröffnen. Kurzum: Alles Gute für Sie!"

Die vielen Ehrengäste, die neben den ehemaligen Schülerinnen und Schülern, deren Familien und den Vertretern der Schulen zur Auszeichnung der besten Mittelschulabsolventen Oberfrankens gekommen waren, zeige, so HWK-Präsident Zimmer, wie wichtig die Mittelschulbildung auch heute noch sei. "Bei uns im Handwerk kommt immer noch ein großer Teil unseres Nachwuchses aus Mittelschulen", sagte der HWK-Präsident. Und er könne versichern, dass das Handwerk diesen - und gerade auch den besonders leistungsstarken Absolventen - hervorragende Karrierechancen biete.

Urkunden und Geschenke

Die Absolventen mit den besten qualifizierenden Abschlüssen sowie den besten Mittleren Schulabschlüssen erhielten neben der Urkunde von der HWK für Oberfranken auch ein kleines Geschenk. Als Zeichen der Anerkennung für ihre tollen, gezeigten Leistungen. 



Oberfranken, 20. Juli 2018



 Ansprechpartner/in

Michaela Heimpel
Leitung Unternehmenskommunikation

Tel. 0921 910 166
Fax 0921 910-45166
michaela.heimpel--at--hwk-oberfranken.de



 Downloads

Ab Montag finden Sie hier die Gruppenfotos zum Download



 Informationen

Die Auszeichnung der besten Absolventinnen und Absolventen der Mittelschulen Oberfrankens ist eine gemeinsame Initiative der Regierung von Oberfranken, der Schulaufsicht, der HWK für Oberfranken und der oberfränkischen Industrie- und Handelskammern.