Der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer, Gerhard und Marianne Scharf und Kreishandwerksmeister Christian Herpich
Jochen Bake
Der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer, Gerhard und Marianne Scharf und Kreishandwerksmeister Christian Herpich

Silberne Ehrennadel für Gerhard Scharf

Ehemaliger stellvertretender Kreishandwerksmeister von Hochfranken ausgezeichnet

Hof. Gerhard Scharf ist auf einhelligen Beschluss des Vorstandes der Handwerkskammer für Oberfranken mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet worden.

Der Maschinenbaumechanikermeister wurde 1999 zum stellvertretenden Obermeister der Metall-Innung Wunsiedel gewählt und hatte diesen Posten bis Mitte 2011 inne. Ab 2005 hat er die Geschicke der Kreishandwerkerschaft Selb-Wunsiedel als Kreishandwerksmeister übernommen und den in diese Zeit fallenden Zusammenschluss mit der benachbarten Kreishandwerkerschaft Hof aktiv mit begleitet und vorangetrieben. Darüber hinaus war Scharf von 2006 bis Herbst vergangenen Jahres in der gemeinsamen Kreishandwerkerschaft Hof-Wunsiedel - heute Kreishandwerkerschaft Hochfranken - als stellvertretender Kreishandwerksmeister tätig.

Neben seinem Engagement in der Innung und der Kreishandwerkerschaft Hochfranken hat er sich auch aktiv in die Handwerkskammer eingebracht. Von 2004 bis 2014 war er als Arbeitgeber-Vertreter ordentliches Mitglied der Vollversammlung der HWK und seitdem noch als stellvertretendes Mitglied des Gremiums. Darüber hinaus war er fünf Jahre lang stellvertretendes Mitglied des Rechnungsprüfungsausschusses der HWK und ist bis heute ordentliches Mitglied des Berufbildungsausschusses.

Für diese rege und immer konstruktive Mitarbeit bedankte sich HWK-Präsident Thomas Zimmer auch im Namen des gesamten Vorstandes:

„Neben Deinen vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten hast Du Deinen Berufsstand Handwerker und Deinen Stolz darauf auch mit vielen weiteren Aktivitäten unterstrichen. Hier in Hof reicht ja der Hinweis auf unser Handwerker-Denkmal, das wir im Wesentlichen Deinem Einsatz bei der Realisierung zu verdanken haben. Doch nicht nur für Deine Profession, das Handwerk, bist Du immer unterwegs und ansprechbar. Ich denke, es ist nicht übertrieben zu sagen, dass man in Deinem Umfeld kaum jemanden finden wird, der nicht von Hilfe, Unterstützung und Engagement Deinerseits sprechen kann. Ob die Freiwillige Feuerwehr, bei der Du passives Mitglied bist, mal um eine Halle anfragt, oder der Verein Fichtel-Wichtel Bedarf hat, ob Deine Nachbarn Dich ansprechen oder Freunde und Familie - Du bist immer gerne dabei. Für Dein großes Engagement möchten wir uns heute bei Dir bedanken und zeichnen Dich mit der Silbernen Ehrennadel der Handwerkskammer für Oberfranken aus.“

Hof, 27. Februar 2017