Microscopic view of Coronavirus, a pathogen that attacks the respiratory tract. Analysis and test, experimentation. Sars. 3d render Schlagwort(e): corona,respiratory,medical,mers-cov,middle,prevention,cell,outbr
iStock_Nablys

Coronavirus: Informationen für Betriebe

26. April 2022 - 16. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis 28.05.2022 verlängert

26.04.2022: Bayerisches Kabinett beschließt Verlängerung


Das Bayerische Kabinett hat beschlossen, die 16. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis 28.05.2022 zu verlängern. Lediglich in Schulen und der Kinderbetreuung sollen die Testpflichten ab 01.05.2022 entfallen.

Seit 03.04.2022 sind in Bayern weitgehend alle Einschränkungen (3G, Maskenpflicht) aufgehoben. Lediglich in Einrichtungen für vulnerable Personengruppen (z.B. Krankenhäuser, Arztpraxen, Altenheimen) ) bestehen weiterhin erhöhte Anforderungen. Auf Hotspotregelungen hat das Land Bayern verzichtet. Abstandsgebot, Tragen von Masken und Hygienekonzepte sind nur noch Empfehlungen.

Damit wird der Infektionsschutz nun ganz auf die Unternehmen verlagert. Jeder Arbeitgeber bleibt weiterhin verpflichtet, den Infektionsschutz im Rahmen seiner arbeitsschutzrechtlichen Gefährdungsbeurteilung zu berücksichtigen. Der Arbeitgeber muss seine Arbeitnehmer bestmöglich schützen und hat dabei die Corona-Arbeitsschutzverordnung sowie die Vorgaben der jeweiligen Berufsgenossenschaft zu beachten.

Unter "Betriebsöffnungen und Kontaktbeschränkungen" finden Sie die wichtigsten Regelungen detailliert aufgelistet.



Beratungsangebot der Handwerkskammer

Alle wichtigen Informationen und Kontaktadressen dazu finden Sie unter www.hwk-oberfranken.de/ansprechpartner.

Darüber hinaus können Sie sich natürlich weiterhin an unsere Berater der Handwerkskammer wenden. Auch bei der Antragstellung zu Betriebshilfen etc. stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Bayern Handwerk International

Bayern Handwerk International ist die Exportfördergesellschaft der bayerischen Handwerkskammern. Die Mitarbeitenden sind die erste Anlaufstelle für bayerische Handwerksbetriebe, die ihre Dienstleistungen oder Produkte im Ausland anbieten - oder anbieten möchten.

Bei Bayern Handwerk International (https://www.bh-international.de.) erhalten Sie auch Auskünfte zu möglichen Corona-Einschränkungen in anderen Ländern oder etwa zu Fragen zu den Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf das Handwerk vor Ort.

Ihr Ansprechpartner

Günter Wagner
Außenwirtschaftsberater
Josephsplatz 8
90403 Nürnberg
Tel. +49 911 586856-13
g.wagner@bh-international.de