titel_Pressemitteilungen
Zerbor - Fotolia

Pressemitteilungen - 2022

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen der HWK für Oberfranken und das Archiv. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle.

Foto: Ronald Rinklef Vertragsunterzeichnung mit Brose Bamberg
HWK für Oberfranken/R. Rinklef

Handwerk und Brose Bamberg kooperieren

Gemeinsame Veranstaltungen und Brose Bamberg Club der Handwerker geplant - Handwerkskammer für Oberfranken und Brose Bamberg unterzeichnen entsprechenden Vertrag

Bamberg. Die Handwerkskammer für Oberfranken bindet in ihre Kommunikation und Jugendansprache zusätzliche Bausteine ein. So wird das Handwerk ab der Saison 2022/23 eine Kooperation mit Brose Bamberg eingehen, den entsprechenden Vertrag unterzeichneten jetzt HWK-Präsident Matthias Graßmann, der Hauptgeschäftsführer der HWK, Reinhard Bauer, und der Geschäftsführer der Bamberger Basketball GmbH, Philipp Galewski. „Wir freuen uns sehr, dass wir diese Kooperation in trockenen Tüchern haben“, sagt Graßmann.

 mehr lesen
Das HWK-Bildungszentrum Bayreuth ist nun offizielle Hochvolt-Schulungsstätte für Land- und Baumaschinen. Unser Bild zeigt von links Dip.-Ing. Johanna Erlbacher, HWK-Geschäftsführer Dr. Bernd Sauer, Ausbildungsmeister Matthias Reger, Bundesverband-Geschäftsführer Ulrich Beckschulte, Ausbildungsmeister Andreas Rödel, HWK-Vizepräsident Christian Herpich, Bundesverband-Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Oelck, den Geschäftsführer des Landesverbandes, Gottfried Voigt und Norbert Stenglein, Vorstandsmitglied im Landesverband.
HWK für Oberfranken/Dörfler
Das HWK-Bildungszentrum Bayreuth ist nun offizielle Hochvolt-Schulungsstätte für Land- und Baumaschinen. Unser Bild zeigt von links Dip.-Ing. Johanna Erlbacher, HWK-Geschäftsführer Dr. Bernd Sauer, Ausbildungsmeister Matthias Reger, Bundesverband-Geschäftsführer Ulrich Beckschulte, Ausbildungsmeister Andreas Rödel, HWK-Vizepräsident Christian Herpich, Bundesverband-Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Oelck, den Geschäftsführer des Landesverbandes, Gottfried Voigt und Norbert Stenglein, Vorstandsmitglied im Landesverband.

E-Mobilität bei Land- und Baumaschinen

Bildungszentrum Bayreuth der HWK für Oberfranken ist nun als Hochvolt-Schulungsstätte auditiert

Bayreuth. Das Bildungszentrum Bayreuth der Handwerkskammer für Oberfranken wurde vom LandBauTechnik Bundesverband als Hochvolt-Schulungsstätte im Bereich der Land- und Baumaschinen anerkannt und ist damit eine von 17 Institutionen deutschlandweit, die diese Auditierung bisher erreicht haben. Der Anerkennung liegt ein Audit zugrunde, bei dem alle Ressourcen der Kammer auf Eignung überprüft wurden. Dazu gehören die Qualifikation des Personals ebenso wie die technische Ausstattung der Lehrwerkstatt.

 mehr lesen
Menel Salifoski und Mohamad Almoghrabi (rechts) schaufeln die Gruben aus, damit die jungenObstbäume gepflanzt werden können.
HWK für Oberfranken
Menel Salifoski und Mohamad Almoghrabi (rechts) schaufeln die Gruben aus, damit die jungen Obstbäume gepflanzt werden können.

Verantwortung für Obstbäume und Blumenwiese

Jugendliche der Berufsintegrationsklasse (BIK) und des Berufsvorbereitungsjahrs in kooperativer Form (BVJ-k) in Lichtenfels setzen Projekt "Artenvielfalt in der Stadt schaffen" um

Lichtenfels. Der Lehrbauhof der Handwerkskammer für Oberfranken in Lichtenfels ist ein Stück umweltgerechter geworden: Schülerinnen und Schüler der Berufsintegrationsklasse (BIK) und Jugendliche im Berufsvorbereitungsjahr in kooperativer Form (BVJ-k) haben gemeinsam mit ihrem Kursleiter Valentin Motschmann, Ausbilder Steffen Winkler und Vertretern der Handwerkskammer und der Kreishandwerkerschaft das Projekt „Artenvielfalt in der Stadt schaffen“ umgesetzt. 

 mehr lesen
Bierhimmel
iStock_kazoka30

"Es reicht! Diese Erhöhung kommt zur Unzeit"

Handwerkskammer für Oberfranken stemmt sich gegen Pläne des Bundesfinanzministeriums, die Biersteuer wieder anzuheben

Oberfranken. „Für die Brauer ist das Maß sprichwörtlich voll. Die Bundesregierung muss das Vorhaben stoppen, die Biersteuer wieder anzuheben.“ Der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Matthias Graßmann, und die geschäftsführende Vorsitzende des Vereins Bierland Oberfranken, Braumeisterin Gisela Meinel-Hansen, finden deutliche Worte zu der Gesetzesänderung, die das Bundesfinanzministerium angestoßen hat.

 mehr lesen
Flagge Ukraine
iStock_MariaTkach

Handwerkskammer spendet für Ukraine-Hilfe

Und hofft auf weitere Nachahmer - "Handwerk kommt seiner gesellschaftlichen Verantwortung nach" 

Oberfranken. Mit gutem Beispiel vorangehen und darauf setzen, dass die regionale Wirtschaft und das oberfränkische Handwerk – weiter – helfen: Auf Initiative der Handwerkskammer für Oberfranken spenden ihre Tochtergesellschaften, die IFGO GmbH und die Gewerbe-Treuhand Oberfranken GmbH (GTO), jeweils 5000 Euro, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. 

 mehr lesen
Zwei Euro Münze liegt auf mehreren Euro Scheinen Schlagwort(e): Geld, Euro, Münze, Geldscheine, Geldschein, Europa, zwei, 2, Hartgeld, Schein, Scheine, Münzen, Euros, zahlen, bezahlen, Währung, Finanzen, Bank, Banken, Business, Wirtschaft, Finanzierung, finanzieren, kaufen, kauf, kosten, preis, Note, Banknote, Banknoten, sparen, Erspartes, EU, Europäische Union, geld, euro, mnze, geldscheine, geldschein, europa, zwei, 2, hartgeld, schein, scheine, mnzen, euros, zahlen, bezahlen, whrung, finanzen, bank, banken, business, wirtschaft, finanzierung, finanzieren, kaufen, kauf, kosten, preis, note, banknote, banknoten, sparen, erspartes, eu, europische union
Markus Mainka - Fotolia

GTO mit positiver Geschäftsentwicklung

Gewerbetreuhand Oberfranken verzeichnet auch im zweiten Jahr nach der Neustrukturierung einen Jahresüberschuss - Sondertilgungen geleistet

Oberfranken. Auch im zweiten Jahr nach der Neustrukturierung der Gewerbetreuhand Oberfranken (GTO), die die Handwerkskammer für Oberfranken zusammen mit der Rosenschon und Partner GmbH Steuerberatungsgesellschaft aus Bayreuth im Jahr 2019 auf den Weg gebracht hat, hat sich die GTO im Geschäftsjahr 2021 sehr positiv entwickelt. Das teilte GTO-Geschäftsführer Bernhard Leisner mit.

 mehr lesen
Freuten sich über die Spende von digitalen Messgeräten für die Ausbildung (von links): Ausbildungsmeister Bernd Vogel, HWK-Hauptgeschäftsführer Reinhard Bauer, Spender Peter Dechant, Abteilungsleiterin Johanna Erlbacher und die beiden Ausbildungsmeister Jürgen Potzel und Manuel Speckner.
HWK für Oberfranken
Freuten sich über die Spende von digitalen Messgeräten für die Ausbildung (von links): Ausbildungsmeister Bernd Vogel, HWK-Hauptgeschäftsführer Reinhard Bauer, Spender Peter Dechant, Abteilungsleiterin Johanna Erlbacher und die beiden Ausbildungsmeister Jürgen Potzel und Manuel Speckner.

Hochwertige Messgeräte für die Ausbildung

dechant hoch- und ingenieurbau gmbh spendet Linienlaser und Entfernungsmesser für die Ausbildungsstätten der Handwerksammer für Oberfranken

Bayreuth/Oberfranken. Im Jahr 2021 wurde die dechant hoch- und ingenieurbau gmbh aus Weismain in der Kategorie „Herausragende Handwerksleistung“ mit dem Zukunftspreis der Handwerkskammer für Oberfranken ausgezeichnet. Das damit verbundene Preisgeld spendete Peter Dechant, Geschäftsführer der dechant gmbh, jetzt der Handwerkskammer für die Anschaffung digitaler Messgeräte, die in der Ausbildung junger Nachwuchshandwerkerinnen und -handwerker zum Einsatz kommen werden.

 mehr lesen
Fachtag Bäcker 2022 11
HWK für Oberfranken/S. Dörfler

Wertvoller Austausch bei einer Tasse Kaffee

1. Fachtag des oberfränkischen Bäcker- und Konditorenhandwerks an der Handwerkskammer stößt auf Interesse - Moderne Lehrmöglichkeiten und Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung im Mittelpunkt

Bayreuth/Oberfranken. Es war eine Premiere in der modernisierten und neu gestalteten Bäckerwerkstatt im Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) in Bayreuth. Die beiden Ausbildungsmeister Ronny Vogel und Alexander Pleithner hatten Vertreter des oberfränkischen Bäcker- und Konditorenhandwerks zu einem Meinungsaustausch in die neuen Räumlichkeiten nach Bayreuth eingeladen. In gemütlicher Café-Atmosphäre erhielten alle Besucherinnen und Besucher einen praxisnahen Einblick in die neuen Lehr-Möglichkeiten. 

 mehr lesen
Der neue Leiter des Verwaltungssitzes Coburg der Handwerkskammer für Oberfranken, Gerold Gebhard (rechts) zusammen mit HWK-Hauptgeschäftsführer Reinhard Bauer und HWK-Präsident Matthias Graßmann.
HWK für Oberfranken
Der neue Leiter des Verwaltungssitzes Coburg der Handwerkskammer für Oberfranken, Gerold Gebhard (rechts) zusammen mit HWK-Hauptgeschäftsführer Reinhard Bauer und HWK-Präsident Matthias Graßmann.

Wechsel an der Spitze am Verwaltungssitz Coburg

Volljurist Gerold Gebhard übernimmt ab März die Leitung - Kontinuität und Planungssicherheit gegeben

Coburg. Der Volljurist Gerold Gebhard übernimmt zum 1. März 2022 die Leitung des Verwaltungssitzes Coburg der Handwerkskammer für Oberfranken. Damit wird der frühere Hauptgeschäftsführer der IHK zu Coburg Nachfolger von Dr. jur. Hans-Karl Bauer, der Mitte des Jahres aus der Handwerkskammer ausscheidet. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Gerold Gebhard einen erfahrenen Juristen für die Position gewinnen konnten“, betont der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Matthias Graßmann, bei der Vorstellung der neuen Führungskraft. 

 mehr lesen
Geschäftsklimaindex_IV. Quartal 2021
HWK für Oberfranken

Handwerk: Konjunktur gibt leicht nach

Jahresabschluss 2021 aber deutlich stärker als 2020 - Umfrage der Handwerkskammer für Oberfranken unter 407 Betrieben mit 7.033 Beschäftigten

Oberfranken. Der Schlusspunkt des zweiten Pandemiejahres lag für das oberfränkische Handwerk etwas niedriger als im Vorjahr. So ist der Geschäftsklimaindex im Vergleich zum III. Quartal 2021 um sechs Punkte auf 108 gesunken. „Die Erholungstendenz setzt sich dennoch fort“, sagt der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Matthias Graßmann. „Das zeigt vor allem der Blick auf den Jahresvergleich.“ So beurteilen im IV. Quartal 2021 insgesamt 83 % der befragten Betriebe des oberfränkischen Handwerks ihre Lage als befriedigend oder gut, Ende 2020 lag dieser Wert noch bei 73 % und damit um zehn Prozentpunkte tiefer. 

 mehr lesen
Als Talentscout der Handwerkskammer für Oberfranken sieht es Corinna Lange als ihre Aufgabe an, Mädchen und junge Frauen für eine Ausbildung im Handwerk zu begeistern.
HWK für Oberfranken
Als Talentscout der Handwerkskammer für Oberfranken sieht es Corinna Lange als ihre Aufgabe an, Mädchen und junge Frauen für eine Ausbildung im Handwerk zu begeistern.

Weg mit den Rollenklischees im Handwerk

Bayernweites Pilotprojekt soll für Mädchen den Zugang zur handwerklich-technischen Berufsausbildung erleichtern - HWK für Oberfranken ist einer von drei Partnern

Oberfranken. Mädchen und junge Frauen sind im Handwerk vor allem bei handwerklich-technischen Berufen noch in der Minderheit. Das Projekt „Kurs aufs Handwerk: (Mehr) Mädchen für Handwerksberufe gewinnen“ soll helfen, diese Entwicklung umzukehren. In dem bayernweiten Pilotprojekt haben sich das Forschungsinstitut Berufliche Bildung (f-bb) sowie die Handwerkskammer für Oberfranken und die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz zusammengetan, um vorherrschende Rollenklischees über Frauen- und Männerberufe im Handwerk aufzubrechen und Mädchen eine vorurteilsfreie Berufsorientierung zu ermöglichen. Das gemeinsame Ziel: Schülerinnen für technische Handwerksberufe zu begeistern und ihnen die vielfältigen Karriereperspektiven aufzeigen.

 mehr lesen
Microscopic view of Coronavirus, a pathogen that attacks the respiratory tract. Analysis and test, experimentation. Sars. 3d render Schlagwort(e): corona,respiratory,medical,mers-cov,middle,prevention,cell,outbr
iStock_Nablys

Betriebsbefragung zur Corona-Krise

Die Umfrage liefert wichtige Ergebnisse für die politische Arbeit auf Bundes- und Landesebene - Bitte nehmen Sie teil!

Bayreuth/Berlin.  Mit den bisherigen ZDH-Umfragen zu den Auswirkungen der Corona-Krise in den Betrieben konnten wichtige Ergebnisse für die politische Arbeit auf Bundes- und Landesebene gewonnen werden. Um die Auswirkungen der Pandemie auf die Betriebe erfassen zu können, führt der ZDH eine weitere Umfrage zur aktuellen Situation der Betriebe durch. Bitte helfen Sie uns durch Ihre Teilnahme!

 mehr lesen
Meisterpaket_Romankiewicz
Frank Wunderatsch

Persönlicher Glückwunsch an die Besten

Vorstand und Hauptgeschäftsführer würdigen die hervorragenden Leistungen der neuen Jungmeisterinnen und Jungmeister mit der persönlichen Übergabe des Meisterpakets

Oberfranken. Es war alles angerichtet, für eine würdige Feier für die 371 Jungmeisterinnen und Jungmeister, die 2020/2021 an der Handwerkskammer (HWK) für Oberfranken ihren Meistertitel erworben haben. Doch Corona-bedingt kam es anders. Die große Feier musste kurzfristig abgesagt werden. Die Kammer aber hatte für diesen Fall einen Plan B vorbereitet und hatte für jede Meisterin und jeden Meister ein eigenes Meisterpaket gepackt, das neben dem Meisterbrief noch ein paar kulinarische Spezialitäten aus Oberfranken und eine persönliche "Meisterausstattung" enthielt.  Während die meisten Pakete per Post verschickt wurden, haben Vorstand und Geschäftsführung der HWK den neun besten Prüfungsabsolventen aus Oberfranken, die ihre Meisterschulen mit hervorragenden oder besonders guten Leistungen absolviert hatten, ihre Meisterpakete persönlich überbracht.

 mehr lesen