titel_Pressemitteilungen
Zerbor - Fotolia

Pressemitteilungen - 2020

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen der HWK für Oberfranken und das Archiv. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle.

Titel_Ansprechpartner_2017
iStock_allice-photo

HWK unterbricht persönlichen Publikumsverkehr

Ansprechpartner für Kunden und Mitgliedsbetriebe sind erreichbar

Bayreuth/Oberfranken. Um die weitere Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, unterbrechen wir zum Schutz unserer Kunden und unserer Mitarbeiter ab sofort bis einschließlich 19. April den persönlichen Publikumsverkehr an unseren Standorten.

 mehr lesen
Microscopic view of Coronavirus, a pathogen that attacks the respiratory tract. Analysis and test, experimentation. Sars. 3d render Schlagwort(e): corona,respiratory,medical,mers-cov,middle,prevention,cell,outbr
iStock_Nablys

Corona-Krise: HWK richtet gesamtes Netzwerk auf Beratung der Betriebe aus

Die Handwerkskammer steht hinter den Entscheidungen der Staatsregierung und begrüßt den umfassenden, bayerischen Schutzschirm für die Wirtschaft - Service für Mitgliedsbetriebe wird aufrechterhaltenKopfzeile

Bayreuth/Oberfranken. Die Handwerkskammer für Oberfranken steht hinter den Entscheidungen der bayerischen Staatsregierung zur Eindämmung der Corona-Epidemie und begrüßt die geplanten Maßnahmen zur Unterstützung der Wirtschaft. „Wir tragen die Entscheidungen mit. Dazu gehört natürlich auch“, erklärte HWK-Präsident Thomas Zimmer, „dass wir unseren Teil der Verantwortung übernehmen.“

 mehr lesen
Freude über den Startschuss für die Investition am BTZ Hof. Von links HWK-Hauptgeschäftsführer Thomas Koller, der Hofer Landrat Dr. Oliver Bär, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Kreishandwerksmeister Christian Herpich aus Hof, der Hofer OB Dr. Harald Fichtner, Kreishandwerksmeister Peter Engelbrecht aus Bayreuth, MdL Klaus Adelt, der Hofer BTZ-Leiter Adolf Waschke und HWK-Präsident Thomas Zimmer.
Frank Wunderatsch
Freude über den Startschuss für die Investition am BTZ Hof. Von links HWK-Hauptgeschäftsführer Thomas Koller, der Hofer Landrat Dr. Oliver Bär, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Kreishandwerksmeister Christian Herpich aus Hof, der Hofer OB Dr. Harald Fichtner, Kreishandwerksmeister Peter Engelbrecht aus Bayreuth, MdL Klaus Adelt, der Hofer BTZ-Leiter Adolf Waschke und HWK-Präsident Thomas Zimmer.

Söder: „Handwerk ist Stabilitätsanker für Wirtschaft und Gesellschaft“

Ministerpräsident gibt offiziellen Startschuss für Millionen-Investition am BTZ Hof – Maßnahmen werden ausgeschrieben

Helmbrechts/Hof. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat den offiziellen Startschuss für den geplanten Teilneubau und die Modernisierung des Berufsbildungs- und Technologiezentrums (BTZ) Hof der Handwerkskammer (HWK) für Oberfranken gegeben, das dem Handwerk im nördlichen Oberfranken eine moderne und attraktive Ausbildungs-Infrastruktur sichert.

 mehr lesen
Engagieren sich gemeinsam für ein starkes Handwerk in West-Oberfranken: HWK-Vizepräsident Matthias Graßmann, Bambergs Kreishandwerksmeister Manfred Amon, der stellvertretende Kreishandwerksmeister und Obermeister der Bäcker-Innung Bamberg/Forchheim, Alfred Seel, Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke, Peter Süß (Obermeister Glaser-Innung Oberfranken), der Obermeister der Maler- und Lackiererinnung Forchheim Stadt- und Land, Erwin Held, Hubert Reinfelder (Obermeister der Bau-Innung Bamberg), HWK-Hauptgeschäftsführer Thomas Koller und der Leiter des BTZ Bamberg, Werner Herold (von links).
HWk für Oberfranken
Engagieren sich gemeinsam für ein starkes Handwerk in West-Oberfranken: HWK-Vizepräsident Matthias Graßmann, Bambergs Kreishandwerksmeister Manfred Amon, der stellvertretende Kreishandwerksmeister und Obermeister der Bäcker-Innung Bamberg/Forchheim, Alfred Seel, Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke, Peter Süß (Obermeister Glaser-Innung Oberfranken), der Obermeister der Maler- und Lackiererinnung Forchheim Stadt- und Land, Erwin Held, Hubert Reinfelder (Obermeister der Bau-Innung Bamberg), HWK-Hauptgeschäftsführer Thomas Koller und der Leiter des BTZ Bamberg, Werner Herold (von links).

"Arbeitsplätze sichern, in Ausbildung investieren"

"Quartiersentwicklung Zukunft Bamberg-Süd" - Handwerkskammer und Handwerk in Bamberg und Forchheim stellen Pläne für neues BTZ in Bamberg vor Ort vor

Bamberg. Die größte Herausforderung für das Handwerk und die Handwerksorganisation für die Zukunft ist die Gewinnung von Nachwuchskräften und damit verbunden die Stärkung der beruflichen Bildung. Vor diesem Hintergrund hat die Handwerkskammer für Oberfranken einen Prozess zur Neustrukturierung und Modernisierung ihrer Berufsbildungs- und Technologiezentren (BTZ) eingeleitet.

 mehr lesen
Azubis_HWK_2020
HWK für Oberfranken

Fachkräfteeinwanderungsgesetz als weiterer Baustein

Anteil ausländischer Auszubildender im oberfränkischen Handwerk nimmt zu

Bayreuth/Oberfranken. Am 1. März tritt das Fachkräfteeinwanderungsgesetz in Kraft. Mit Maßnahmen wie der Abschaffung der Positivliste soll der Zugang vor allem von beruflich Qualifizierten zum deutschen Arbeitsmarkt vereinfacht werden. Daher ist auch aus Sicht des oberfränkischen Handwerks das neue Gesetz ein richtiger Schritt.

 mehr lesen
Rechtsberatung_iStock-481393890@Boarding1Now
iStock_Boarding1Now

Strafrechtliche Überprüfung des Verhaltens des langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden der GTO beantragt

HWK für Oberfranken lässt Höhe der Aufwandsentschädigungen strafrechtlich prüfen

Bayreuth/Oberfranken. Die Handwerkskammer für Oberfranken, vertreten durch Präsident Thomas Zimmer und Hauptgeschäftsführer Thomas Koller, hat bei der Staatsanwaltschaft Hof beantragt, die Rechtmäßigkeit der Höhe der Aufwandsentschädigungen des ehemaligen, langjährigen Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Gewerbe-Treuhand Oberfranken Steuerberatungsgesellschaft mbH (GTO) strafrechtlich zu überprüfen.

 mehr lesen
Der Tausch der Gewerbekarte in eine Handwerkskarte ist nun für alle Betriebe, die neu in der Anlage A der Handwerksrolle aufgenommen wurden, auf Antrag möglich.
HWK für Oberfranken
Der Tausch der Gewerbekarte in eine Handwerkskarte ist nun für alle Betriebe, die neu in der Anlage A der Handwerksrolle aufgenommen wurden, auf Antrag möglich.

Rückkehr zur Meisterpflicht ab sofort in Kraft

Tausch der Gewerbekarte in die Handwerkskarte ist ab sofort auf Antrag möglich

Oberfranken. Jetzt ist es offiziell! Ab sofort gilt die Meisterpflicht wieder für zwölf weitere Gewerke. Das Besondere daran: Die Novellierung trägt ganz maßgeblich die Handschrift des oberfränkischen Handwerks!

 mehr lesen
Hauseigentümer, die beispielsweise in eine bessere Wärmedämmung investieren möchten, werden jetzt steuerlich begünstigt.
iStock_AndreyPopov
Hauseigentümer, die beispielsweise in eine bessere Wärmedämmung investieren möchten, werden jetzt steuerlich begünstigt.

Energetisch Sanieren lohnt sich nun auch steuerlich!

Großer Erfolg der handwerklichen Interessenvertretung - Einführung der steuerlichen Sanierungsförderung mit dem 1. Januar 2020

Bayreuth/Oberfranken. „Manchmal braucht es neben guten Argumenten auch eine große Portion Ausdauer, um ans Ziel zu gelangen. Ich freue mich deshalb umso mehr darüber, dass unser Ruf nach der steuerlichen Förderung der energetischen Gebäudesanierung nun endlich erhört wurde“, kommentiert der Präsident der HWK für Oberfranken, Thomas Zimmer, die neue Gesetzesregelung zur steuerlichen Entlastung bei energetischen Sanierungen.

 mehr lesen
Die Genussregion ist inzwischen zu einer Marke geworden, unter der sich alle Oberfranken zusammenfinden können. Darüber freuen sich bei der Jahresmitgliederversammlung des Vereins von links der stv. Bamberger Landrat Johann Pfister, Prof. Dr. Stefan Leible, Präsident der Universität Bayreuth, der Hofer Kreishandwerksmeister Christian Herpich, Claudia Bethke, Chefin des Hotel-Gasthofs Wasserschloss Mitwitz, Hotelier Stephan Ertl aus Kulmbach, Genussregion-Geschäftsführer Norbert Heimbeck, 1. Vorsitzender Landrat Klaus- Peter Söllner, Kuratoriumsvorsitzender Dr. Bernd Sauer und der Hofer Landrat Oliver Bär.
Genussregion Oberfranken e.V.
Die Genussregion ist inzwischen zu einer Marke geworden, unter der sich alle Oberfranken zusammenfinden können. Darüber freuen sich bei der Jahresmitgliederversammlung des Vereins von links der stv. Bamberger Landrat Johann Pfister, Prof. Dr. Stefan Leible, Präsident der Universität Bayreuth, der Hofer Kreishandwerksmeister Christian Herpich, Claudia Bethke, Chefin des Hotel-Gasthofs Wasserschloss Mitwitz, Hotelier Stephan Ertl aus Kulmbach, Genussregion-Geschäftsführer Norbert Heimbeck, 1. Vorsitzender Landrat Klaus- Peter Söllner, Kuratoriumsvorsitzender Dr. Bernd Sauer und der Hofer Landrat Oliver Bär.

Genussregion Oberfranken wächst und gedeiht

Vorstand um Landrat Klaus Peter Söllner wurde bei der Jahresmitgliederversammlung wiedergewählt

Würgau. Klaus Peter Söllner führt weitere drei Jahre den Verein Genussregion Oberfranken. Bei der Mitgliederversammlung im Brauerei-Gasthof Hartmann in Würgau wurde der Kulmbacher Landrat einstimmig als Vorsitzender bestätigt. Ebenso wiedergewählt wurden der Hofer Kreishandwerksmeister Christian Herpich und der Kulmbacher Hotelier Stephan Ertl als stellvertretende Vorsitzende.

 mehr lesen
PLW19_Abschlussfeier Kammerebene 29
HWK für Oberfranken / S. Dörfler

"Oberfranken kann Handwerk. Und zwar richtig gut!"

HWK für Oberfranken zeichnet beste Gesellinnen und Gesellen des Leistungswettbewerbs des Handwerks aus - Darunter auch drei Bundessieger und sechs Landessieger

Bayreuth/Oberfranken. Das oberfränkische Handwerk ist stark und wird dies auch in den kommenden Jahren bleiben. Entsprechend selbstbewusst rief der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer, bei der Abschlussfeier des Leistungswettbewerbs des deutschen Handwerks 2019 die Kammersiegerinnen und Kammersieger dazu auf, weiter in sich zu investieren. „Nutzen Sie die Vorlage, die Sie sich selbst mit Ihren guten Leistungen geschaffen haben. Lernen Sie und leben Sie für Ihr Handwerk!“

 mehr lesen
Über die Themen des Handwerks informieren und miteinander ins Gespräch kommen: das ist das Anliegen, das die HWK für Oberfranken mit ihrem Jahrespressegespräch verfolgt. Hier tauschen sich Matthias Litzlfelder (Mediengruppe Oberfranken) und die HWK-Vizepräsidenten Matthias Graßmann und Harald Sattler (von links) aus.
HWK für Oberfranken/S. Dörfler
Über die Themen des Handwerks informieren und miteinander ins Gespräch kommen: das ist das Anliegen, das die HWK für Oberfranken mit ihrem Jahrespressegespräch verfolgt. Hier tauschen sich Matthias Litzlfelder (Mediengruppe Oberfranken) und die HWK-Vizepräsidenten Matthias Graßmann und Harald Sattler (von links) aus.

Handwerk: die Branche der Langlebigkeit

HWK freut sich bei Jahrespressegespräch über politischen Rückenwind für Nachhaltigkeit - 2020 nachhaltige Weiterentwicklung der Betriebe im Fokus

Bayreuth/Oberfranken. Die Handwerkskammer für Oberfranken verspürt enormen Rückenwind für das Grundprinzip des wirtschaftlichen Handelns der Wirtschaftsgruppe Handwerk – für die Nachhaltigkeit. Unter dem Hashtag #Werte.Schaffen.Zukunft will die HWK ihre Betriebe dabei unterstützen, sich nachhaltig weiterzuentwickeln.

 mehr lesen
2019 IV Geschäftsklima web3

Der Wachstumsmotor Handwerk läuft robust weiter

Krotz Konjunkturdelle schaut das Handwerk zuversichtlich auf 2020 - Umfrage der Handwerkskammer für Oberfranken unter 415 Betrieben mit 5.827 Beschäftigten

Oberfranken. Wie auch in den Vorjahren schließt das Handwerk das Jahr 2019 mit einem starken Ergebnis ab. Mehr als 9 von 10 Betrieben (91,5 %) bewerteten ihre Geschäftslage im letzten Quartal des vergangenen Jahres als zufriedenstellend (51,5 % gut, 40 % befriedigend). Das Allzeit-Hoch der Jahre 2017 und 2018 scheint sich aber dem Ende zuzuneigen.

 mehr lesen
transparenzregister
istockphoto.com/Lalith_Herath

Achtung vor E-Mails der Organisation Transparenzregister e.V.!

Eintragung ins Register grundsätzlich notwendig, aber kostenfrei

Derzeit erhalten viele Handwerksbetriebe eine E-Mail von einem „Organisation Transparenzregister e.V. i. G.“, der vor drohenden Bußgeldern warnt, dabei aber eine eigene Dienstleistung verkaufen will. Bei flüchtigem Lesen der E-Mail kann der Eindruck erweckt werden, dass Betriebe sich kostenpflichtig über diesen Verein im Transparenzregister eintragen lassen müssten. Das ist nicht der Fall!

 mehr lesen
Bei der Jahresversammlung des Vereins Bierland Oberfranken wurden Franz Streit (links), Elias Rittmayer und Oberfrankens Bierkönigin Christina Pollnick (3. und 4. von links) zu neuen Ehrenmitgliedern und Sonderbotschaftern ernannt. Es gratulierten Dr. Bernd Sauer von der HWK für Oberfranken und die die Vorstandsmitglieder Landrat Dr. Klaus Peter Söllner und Gisela Hansen (von rechts).
Bierland Oberfranken
Bei der Jahresversammlung des Vereins Bierland Oberfranken wurden Franz Streit (links), Elias Rittmayer und Oberfrankens Bierkönigin Christina Pollnick (3. und 4. von links) zu neuen Ehrenmitgliedern und Sonderbotschaftern ernannt. Es gratulierten Dr. Bernd Sauer von der HWK für Oberfranken und die die Vorstandsmitglieder Landrat Dr. Klaus Peter Söllner und Gisela Hansen (von rechts).

Biervielfalt-Weltrekord in Oberfranken

Im Bierland Oberfranken gibt es über 2500 verschiedene Biere - Mitgliederversammlung des Vereins Bierland Oberfranken in der Bürgergesellschaft Hof

Hof/Oberfranken. Der Regierungsbezirk Oberfranken hat mit seinen 174 Brauereien die weltweit höchste Dichte an Brauereien, nach wie vor kann keine Region und kein Land der Welt hier mithalten. Oberfranken hält aber in Bezug auf seine Bierkultur noch einen anderen Weltrekord: In Oberfranken werden mittlerweile über 2.500 verschiedene Biere gebraut.

 mehr lesen