titel_Pressemitteilungen
Zerbor - Fotolia

Pressemitteilungen - 2018

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen der HWK für Oberfranken und das Archiv. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle.

Trauer_Kerzen_2
iStock_Muenz

Trauer um Ehrenpräsident Hugo Thauer

Der Ehrenpräsident der Handwerkskammer verstarb im Alter von 86 Jahren - Zeitlebens ehrenamtlich fürs Handwerk und für seine Heimat aktiv

Bad Rodach/Oberfranken. Das oberfränkische Handwerk trauert um einen seiner großen Vertreter: Der Ehrenpräsident der Handwerkskammer, Hugo Thauer, ist am Dienstag im Alter von 86 Jahren verstorben. Thauer war zeitlebens ehrenamtlich für das Handwerk engagiert und hatte noch bis Juli den Vorsitz des Gewerberats des oberfränkischen Handwerks inne.

 mehr lesen
2018_Ausbildunggstart_Kampagne
handwerk.de

Das Handwerk stellt ein!

Leichtes Plus zum Ausbildungsstart: Zum dritten Mal in Folge ist die Zahl der neuabgeschlossenen Lehrverträge im oberfränkischen Handwerk gestiegen

Bayreuth/Oberfranken. Das oberfränkische Handwerk startet mit ordentlichen Zahlen ins neue Ausbildungsjahr. Nachdem 2016 die Ausbildungszahlen erstmalig seit zehn Jahren wieder angestiegen sind, setzt sich dieser Trend nach 2017 auch in diesem Jahr wieder fort: Zum Stand vom 31. August 2018 wurden bereits 1.830 neue Ausbildungsverträge im oberfränkischen Handwerk abgeschlossen.

 mehr lesen
2018_Kita-Wettbewerb
www.amh-online.de/kita-wettbewerb

Kita-Wettbewerb

Handwerksbetriebe, die sich in oder für Kindergärten oder Kindertagesstätten engagieren, können bis 8. Februar 2019 mitmachen

Wie lange muss ein Brot in den Ofen, bis es knusprig ist? Warum müssen Schornsteine sauber gemacht werden? Und wie wird eigentlich ein künstlicher Zahn hergestellt? Kinder, die die Welt entdecken und verstehen wollen, haben viele Fragen und stecken voller Tatendrang.

 mehr lesen
Sonderumfrage Digitalisierung 2018
HWK für Oberfranken

Oberfränkisches Handwerk im digitalen Wandel

Umfrage der HWK für Oberfranken unter oberfränkischen Handwerksbetrieben zu Digitalisierungsmaßnahmen - Digitaler Wandel schreitet voran

ayreuth/Oberfranken. Die Digitalisierung der Betriebe im oberfränkischen Handwerk nimmt weiter Fahrt auf. Dies ergab eine Umfrage zum Thema „Digitalisierung oberfränkischer Handwerksbetriebe“, die die Handwerkskammer (HWK) für Oberfranken durchgeführt hat.

 mehr lesen
Ausgezeichnete Leistungen des oberfränkischen Handwerks: Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer ehrte die Mich. Weyermann GmbH & Co.KG aus Bamberg, die Musikhaus Thomann GmbH aus Burgebrach und die Robert Hofmann GmbH aus Lichtenfels als Bayerns Best 50.
StMWi/S.Heuser
Ausgezeichnete Leistungen des oberfränkischen Handwerks: Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer ehrte die Mich. Weyermann GmbH & Co.KG aus Bamberg, die Musikhaus Thomann GmbH aus Burgebrach und die Robert Hofmann GmbH aus Lichtenfels als Bayerns Best 50.

Auszeichnung für oberfränkische Handwerker

Die Mich. Weyermann GmbH & Co.KG aus Bamberg, die Musikhaus Thomann GmbH aus Burgebrach und die Robert Hofmann GmbH aus Lichtenfels bei Bayerns Best 50 dabei

München. Drei Betriebe des oberfränkischen Handwerks gehören in 2018 zu den besten mittelständischen Unternehmen Bayerns. Die Mich. Weyermann GmbH & Co.KG aus Bamberg, die Musikhaus Thomann GmbH aus Burgebrach und die Robert Hofmann GmbH aus Lichtenfels wurden jetzt bei einer Feierstunde in München von Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer mit dem Mittelstandspreis Bayerns Best 50 ausgezeichnet.

 mehr lesen
Busy highway road junction. Urban road traffic with cars top view. Overhead view of transport vector illustration. Minimalistic banner.
iStockphoto/Dima_Oris
12-Punkte-Programm Verkehr

Schienenprojekte schneller umsetzen

Für Handwerkskammer für Oberfranken und der IHK für Oberfranken Bayreuth sind die fehlenden Planungs- und Baufortschritte inakzeptabel

Nürnberg/Oberfranken. Acht fränkische Wirtschaftskammern haben sich zu einer Kooperation zusammengeschlossen und ihre verkehrspolitische Forderungen in einem „12-Punkte Programm Verkehr“ veröffentlicht.

 mehr lesen
Die besten Mittelschulabsolventen aus dem Schulamtsbezirk Forchheim.
HWK für Oberfranken/T. Kucharovic
Die besten Mittelschulabsolventen aus dem Schulamtsbezirk Forchheim.

Oberfrankens beste Mittelschulabsolventen

Handwerkskammer ehrt gemeinsam mit Regierung von Oberfranken, Schulaufsicht und Industrie- und Handelskammern in Oberfranken die Schülerinnen und Schüler mit besonders guten Abschlussprüfungen

Oberfranken. 52 Schülerinnen und Schüler der Mittelschulen in ganz Oberfranken haben in diesem Schuljahr ihren Abschluss mit besonders guten Noten absolviert. Für diese Leistungen ehrte die Handwerkskammer für Oberfranken gemeinsam mit der Regierung von Oberfranken, der Schulaufsicht und den oberfränkischen Industrie und Handelskammern die erfolgreichen, jungen Leute.

 mehr lesen
Stolze Absolventen und stolze Ausbilder: An der HWK für Oberfranken haben jetzt neun Internationale Schweißfachmänner- und eine Internationale Schweißfachfrau ihren Abschluss gemeistert.
Stefan Dörfler
Stolze Absolventen und stolze Ausbilder: An der HWK für Oberfranken haben jetzt neun Internationale Schweißfachmänner- und eine Internationale Schweißfachfrau ihren Abschluss gemeistert.

Zehn neue Internationale Schweißfachleute qualifiziert

Intensive Weiterbildung für Handwerksmeister in metallverarbeitenden Gewerken - Als vollverantwortliche Schweißaufsichtsperson einsetzbar

Bayreuth. Gut fünf intensive Wochen liegen hinter ihnen. Fünf Wochen, in denen die Teilnehmer der Qualifizierung zum/r Internationalen Schweißfachmann/frau von zwölf Fachexperten in der hohen Kunst rund um das Schweißen und die verschiedenen Schweißverfahren in der Theorie geschult wurden.

 mehr lesen
Geschäftsklimaindex_II-2018
HWK für Oberfranken

Weiterhin Hochkonjunktur im oberfränkischen Handwerk

Leicht gedämpfte Erwartungen für die Zukunft - Umfrage der Handwerkskammer für Oberfranken unter 567 Betrieben mit 7.847 Beschäftigten

Oberfranken. Auch im II. Quartal 2018 stellen die oberfränkischen Handwerksbetriebe der Konjunktur mehrheitlich ein gutes bis sehr gutes Zeugnis aus. Insbesondere die Geschäftslage, aber auch Indikatoren wie Umsätze oder Auftragseingänge zeigen sich besser als im Vorquartal.

 mehr lesen
Vertreter von HWK und IHK beim Wirtschaftsgespräch mit Staatsminister Franz Josef Pschierer
Andreas Harbach
Vertreter von HWK und IHK beim Wirtschaftsgespräch mit Staatsminister Franz Josef Pschierer

Gemeinsam den Standort Oberfranken stärken

Oberfränkisches Wirtschaftsgespräch der IHK für Oberfranken Bayreuth und HWK für Oberfranken mit Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer

Thurnau. Unter dem Motto "Aufbruch Oberfranken – gemeinsam Chancen gestalten" haben Vertreter der IHK für Oberfranken Bayreuth und der HWK für Oberfranken auf Schloss Thurnau einen intensiven Austausch mit Bayerns Wirtschaftsminister Franz-Josef Pschierer geführt

 mehr lesen
Robert Schwaiger von der ODAV (links) und Thomas Graßl von der HWK für München und Oberbayern, der den Preis stellvertretend für die bayerischen Handwerkskammern entgegennahm, freuten sich über den dritten Platz.
Simone M.Neumann
Robert Schwaiger von der ODAV (links) und Thomas Graßl von der HWK für München und Oberbayern, der den Preis stellvertretend für die bayerischen Handwerkskammern entgegennahm, freuten sich über den dritten Platz.

Preis für Kundenportal - Jetzt für Publikumspreis voten!

Bronze in der Kategorie "Bestes Infrastrukturprojekt 2018" im E-Government-Wettbewerb des Bundes - Das Online-Voting für den Publikumspreis läuft noch bis zum 3. August 2018

Berlin/München/Oberfranken. Die bayerischen Handwerkskammern haben mit ihrem Kundenportal beim E-Government-Wettbewerb des Bundes in der Kategorie "Bestes Infrastrukturprojekt 2018" den dritten Platz belegt.

 mehr lesen
Als Team erfolgreich: Für Balász Kis und Marvin Heindl hat sich das intensive Üben ausgezahlt.
Ulrich Büringer
Als Team erfolgreich: Für Balász Kis und Marvin Heindl hat sich das intensive Üben ausgezahlt.

Vom Bundessieger zum Europameister

Balász Kis von F.K. Isoliermontage aus Ahorntal überzeugt im Team mit einem Kollegen aus der Oberpfalz bei der Europameisterschaft der Isolierer

Köln/Ahorntal. Die Freude ist riesengroß und für jeden Besucher der Homepage sofort offensichtlich: Die F.K. Isoliermontage GmbH aus Ahorntal stellt einen Europameister der Isolierer. Balász Kis, der im vergangenen Herbst bester deutscher Geselle der Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutzisolierer wurde, holte sich gemeinsam mit Marvin Heindl aus der Oberpfalz (Reithmayer GmbH, Pressath) den Titel.

 mehr lesen
Bild Bewerbung 2.0_2018
Macher gesucht!

Endspurt: Mutige Ausbildungsbetriebe gesucht!

Die Jugendkampagne der bayerischen Handwerksorganisationen "Macht gesucht" startet eine neue Form der Bewerbung - Teilnahme bis 26. Juni 2018

Oberfranken. Neue Generation, neue Ansprachen - wer heute mit den Jugendlichen in Kontakt kommen will und sie für eine Ausbildung im eigenen Betrieb begeistern, muss manchmal auch neue Wege gehen. Einen dieser neuen Wege bietet die Jugendkampagne der bayerischen Handwerksorganisationen "Macher gesucht! #echtecht", die gemeinsam mit Betrieben die "Bewerbung 2.0" testen will. Dazu braucht es - mutige Ausbildungsbetriebe, die gerne mitmachen wollen.

 mehr lesen
Tag des Handwerks bayern 2018_Titelbild Webseite
BHT

Tag des Handwerks in Bayern

Der bayerische Tag des Handwerks 2018 steht unter dem Motto "WIR FEIERN BAYERN - Das bayerische Handwerk feiert mit

Nürnberg. Am Donnerstag, 5. Juli 2018 laden der Bayerische Handwerkstag (BHT) und das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie gemeinsam zum bayerischen Tag des Handwerks im Historischen Rathaussaal in Nürnberg ein. Das Thema der Veranstaltung lautet „WIR FEIERN BAYERN – Das Bayerische Handwerk feiert mit“.

 mehr lesen
Guido Winter, Kulmbachs Landrat Klaus Peter Söllner (von links), Stephan Ertl vom Hotel- und Gaststättenverband, Christian Herpich von der Handwerkskammer und Oberfrankens Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (von rechts) stellten gemeinsam Norbert Heimbeck als Geschäftsführer der Genussregion Oberfranken vor.
Landratsamt Kulmbach
Guido Winter, Kulmbachs Landrat Klaus Peter Söllner (von links), Stephan Ertl vom Hotel- und Gaststättenverband, Christian Herpich von der Handwerkskammer und Oberfrankens Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (von rechts) stellten gemeinsam Norbert Heimbeck als Geschäftsführer der Genussregion Oberfranken vor.

Genussregion Oberfranken stellt Geschäftsführer vor

Erfolgreicher Verein wird mit hauptamtlicher Besetzung strukturell gestärkt - Kompetenzen bündeln, Auftreten weiter stärken

Kulmbach. Seit April hat die Genussregion Oberfranken eine hauptamtliche Führung, der erste Geschäftsführer des Vereins, Norbert Heimbeck , wurde jetzt im Landratsamt Kulmbach offiziell vorgestellt. Von dort aus wird er ab sofort die Geschicke der Genussregion managen.

 mehr lesen
Austauschen, miteinander und voneinander profitieren - das war das Ansinnen des Treffens der Vorstände und der Geschäftsführungen der Handwerkskammer für Ostthüringen und der Handwerkskammer für Oberfranken in Saalfeld.
A. Kühne / HWK für Ostthüringen
Austauschen, miteinander und voneinander profitieren - das war das Ansinnen des Treffens der Vorstände und der Geschäftsführungen der Handwerkskammer für Ostthüringen und der Handwerkskammer für Oberfranken in Saalfeld.

Gemeinsam an den Rahmenbedingungen arbeiten

Vorstände und Geschäftsführungen der Handwerkskammern für Oberfranken und für Ostthüringen trafen sich in Saalfeld

Saalfeld. Es war die erste Partnerschaft zwischen Handwerksorganisationen nach der politischen Wende in Deutschland und sie hält noch immer: Seit nunmehr fast 29 Jahren treffen sich die Vorstände und Geschäftsführungen der Handwerkskammer für Ostthüringen und der Handwerkskammer für Oberfranken und tauschen sich über aktuelle Themen, Herausforderungen und natürlich die Lösungsansätze aus.

 mehr lesen
Maut
Fotolia.com - B. Wylezich

LKW-Maut auf Bundesstraßen - was Handwerker wissen sollten!

Zum 1. Juli 2018 wird die Lkw-Mautpflicht für Fahrzeuge ab 7,5 t zulässigem Gesamtgewicht auf sämtliche Bundesstraßen ausgedehnt. Handwerker sollten darauf vorbereitet sein

Das mautpflichtige Streckennetz wird ab 1. Juli 2018 von 15.000 Autobahnkilometern auf alle Bundesstraßen und damit auf ein Gesamtnetz von 52.000 Kilometer erweitert. Handwerker, die in der Vergangenheit von Fall zu Fall mit ihren Fahrzeugen die 7,5-t-Grenze durch die Nutzung eines Anhängers überschritten haben, können künftig nicht mehr durch das Ausweichen auf Bundesstraßen die Mautpflicht umgehen. Darauf sollten sie sich frühzeitig einstellen.

 mehr lesen
Folgte den Beschlussvorlagen des Vorstands: die Vollversammlung der HWK für Oberfranken.
HWK für Oberfranken / S. Dörfler
Folgte den Beschlussvorlagen des Vorstands: die Vollversammlung der HWK für Oberfranken.

Handwerkskammer mit erfolgreicher Bilanz

Themen und Beratungsangebote boomen - Vollversammlung der HWK für Oberfranken mit Jahresrechnung 2017 und Tätigkeitsbericht

Bayreuth. Das Handwerk nimmt nicht nur die Politik in die Pflicht, die Weichen für eine weitere positive Entwicklung richtig zu stellen. Sondern auch sich selbst. Das machte der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer, bei der Frühjahrs-Vollversammlung der HWK deutlich

 mehr lesen
KDH_2018_Schulung VIBN
Frank Wunderatsch

Kosten, Zeit und Risiko senken

Schulung "Das Werkzeug Virtuelle Inbetriebnahme" am Kompetenzzentrum Digitales Handwerk in Bayreuth

Bayreuth. Nach fünf Stunden ist es endlich so weit. Die Anspannung ist den Teilnehmern der Schulung „Das Werkzeug Virtuelle Inbetriebnahme“ des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk (KDH) ins Gesicht geschrieben. Die eben fertiggestellten Konstruktionen einer Förderanlage stehen vor der Inbetriebnahme.

 mehr lesen
Zukunftspreis 2018 21
Frank Wunderatsch

"Macher mit Blick in die Zukunft!"

Handwerkskammer für Oberfranken kürt die ersten Träger des neu ausgelobten Zukunftspreises 2018 - Vom digitalisierten Betrieb bis zur gemeinsamen Initiative für eine bessere Ausbildung

Coburg. Die Handwerkskammer (HWK) für Oberfranken hat erstmals einen Zukunftspreis vergeben und jetzt die ersten Preisträger ausgezeichnet. Der Zukunftspreis 2018 ging an die Bäckerei Fickenschers Backhaus aus Münchberg, die Innung Klempner-, Sanitär- und Heizungstechnik aus Coburg, die Klaviermanufaktur Steingraeber & Söhne aus Bayreuth und den Raumausstatter Peter Mechtold aus Rödental

 mehr lesen
Umso größer die Planung, umso sinnvoller der Einsatz: Peter Meier von der F.EE GmbH (Neunburg a.W.) zeigte bei der Fachveranstaltung des KDH anhand von Beispielen die Vorteile einer Virtuellen Inbetriebnahme auf.
HWK für Oberfranken / S. Dörfler
Umso größer die Planung, umso sinnvoller der Einsatz: Peter Meier von der F.EE GmbH (Neunburg a.W.) zeigte bei der Fachveranstaltung des KDH anhand von Beispielen die Vorteile einer Virtuellen Inbetriebnahme auf.

Hacking-Attacken im Handwerks-Betrieb?

Reale Gefahren der virtuellen Welt - Fachveranstaltung des KDH Produktions- und Automatisierungstechnologien zum Thema "Mobil Arbeiten im Handwerk"

Bayreuth. Ein Hochregallager mit einer mächtigen Palettenförderanlage in 3D-Bildern, anhand derer die spätere Inbetriebnahme des realen Objekts vorab getestet und simuliert werden kann – bei der Fachveranstaltung „Mobiles Arbeiten im Handwerk“ zeigten die Referenten anschaulich, welche Vorteile die Digitalisierung von Prozessen und Arbeitsschritten haben kann.

 mehr lesen
Bundespräsident Steinmeier an der HWK 19
Frank Wunderatsch

"Das Handwerk wird hier sichtlich gut vorbereitet"

Werkstattbesuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender an der HWK für Oberfranken und dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk

Bayreuth. Die Handwerkskammer für Oberfranken schafft mit dem bei ihr angesiedelten Kompetenzzentrum Digitales Handwerk (KDH) für ihre Betriebe beste Voraussetzungen, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Beim Werkstattbesuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeigte die HWK für Oberfranken auf, wie sie neue digitale Technologien nicht nur in die Aus- und Weiterbildung integriert, sondern auch die eigenen Ausbildungsmeister qualifiziert.

 mehr lesen
Entsprechen der Messplatz und die Einstellungen den Richtlinien für eine ordnungsgemäße Prüfung der Licht- und Assistenzsysteme? Gerhard Schmökel, Leiter der Schulung, erläutert die wichtigsten Merkmale.
Entsprechen der Messplatz und die Einstellungen den Richtlinien für eine ordnungsgemäße Prüfung der Licht- und Assistenzsysteme? Gerhard Schmökel, Leiter der Schulung, erläutert die wichtigsten Merkmale.

Falsche Einstellung kann Geld kosten

Licht- und Assistenzsysteme werden immer vielfältiger - Richtiger Messplatz und richtige Durchführung der Scheinwerferprüfung schützt Betriebe

Bayreuth. Jeder Automobilhersteller hat mittlerweile seine eigenen Licht- und Assistenzsysteme. Kfz-Betriebe stehen damit bei der Einstellung, Kalibrierung, der Reparatur oder dem Austausch dieser Systeme vor enormen Herausforderungen. Die Lösung: digitale Diagnosegeräte.

 mehr lesen
Glücklicher Bratwurstkönig: Stephan Jamm von der Metzgerei Deininger (Markt Einersheim) bei der Krönung durch Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (Mitte), Oberfrankens Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, die oberfränkische Bierkönigin Christina Ponfick, HWK-Präsident Thomas Zimmer und Pegnitz` Bürgermeister Uwe Raab (von links).
HWK für Oberfranken / S. Dörfler
Glücklicher Bratwurstkönig: Stephan Jamm von der Metzgerei Deininger (Markt Einersheim) bei der Krönung durch Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (Mitte), Oberfrankens Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, die oberfränkische Bierkönigin Christina Ponfick, HWK-Präsident Thomas Zimmer und Pegnitz` Bürgermeister Uwe Raab (von links).

Kerwa- und Urlaubs-Bratwurst erklimmen den Gipfel

Stephan Jamm von der Metzgerei Deininger (Markt Einersheim) wird Bratwurstkönig 2018 - Ausgeglichenes Gipfeltreffen

Pegnitz. Ausgeglichener waren die Preise nie verteilt: Bei der 8. Auflage des Fränkischen Bratwurstgipfels im Pegnitzer Wiesweiherpark standen sowohl bei dem Wettbewerb um die beste klassische Bratwurst als auch um die beste kreative Wurstmischung je ein Metzger aus Oberfranken, Mittel- und Unterfranken auf dem Podest.

 mehr lesen
Die ersten an der HWK für Oberfranken ausgebildeten "Qualifizierten Fachplaner Gebäudeautomation" mit Dozent Prof. Michael Krödel (hinten, Mitte) und dem Fachbereichsleiter Elektro der HWK für Oberfranken, Heiko Betz (rechts).
HWK für Oberfranken /S. Dörfler
Die ersten an der HWK für Oberfranken ausgebildeten "Qualifizierten Fachplaner Gebäudeautomation" mit Dozent Prof. Michael Krödel (hinten, Mitte) und dem Fachbereichsleiter Elektro der HWK für Oberfranken, Heiko Betz (rechts).

Fachplaner für SmartHome: sinnvolle Lösungen garantiert

HWK für Oberfranken verabschiedet erste Absolventen des neuen Kurses "Fachplanung Gebäudeautomation (SmartHome-/SmartOffice)"

 Nicht alles, was technisch machbar ist, ist für jede Anforderung und jeden Nutzer auch sinnvoll – das ist eine der Erkenntnisse, die die Teilnehmer des erstmals an der HWK für Oberfranken durchgeführten Kurses „Fachplanung Gebäudeautomation (Smart Home & Smart Office)“ gewonnen haben.

 mehr lesen
Logo_Woche der beruflichen Bildung 2018
Initiative "Woche der beruflichen Bildung"

Die Viefalt der beruflichen Bildung

Die HWK für Oberfranken stellt im Rahmen der "Woche der beruflichen Bildung 2018" tolle Beispiele aus der beruflichen Bildung vor

Oberfranken. "Unser Land braucht beides – akademisch und beruflich gebildete Fachkräfte." Wegen dieser Überzeugung haben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender die Schirmherrschaft für die bundesweite Themenwoche der beruflichen Bildung 2018 übernommen.

 mehr lesen
2018_I_Geschäftsklimaindex
HWK

Starke Handwerkskonjunktur trotz leichter Einbußen

Konjunktur im oberfränkischen Handwerk - I. Quartal 2018

Oberfranken. Die Handwerkskonjunktur schließt im I. Quartal 2018 äußerst robust. Mit 123 Punkten markiert der Geschäftsklimaindex weiterhin einen der besten Werte in den vergangenen Jahren, insbesondere für ein I. Quartal.

 mehr lesen
Gipfelstürmer und Organisatoren
Stefan Dörfler
Gipfelstürmer und Organisatoren

8. Fränkischer Bratwurstgipfel: Publikum darf wieder bewerten

Eintrittskarte ist gleichzeitig Bewertungsbogen - Neues Sicherheitskonzept erfordert Eintrittskontrollen

Pegnitz. 14 Metzger aus Oberfranken (sechs), Mittelfranken (sechs) und Unterfranken (zwei) treten am Sonntag, 13. Mai 2018, im Wiesweiherpark in Pegnitz wieder um den Titel "Fränkischer Bratwurstkönig" an.

 mehr lesen
v. l.: HWK-Geschäftsführer Rainer Beck und Udo Schmidt-Steingraeber
Stefan Dörfler
v. l.: HWK-Geschäftsführer Rainer Beck und Udo Schmidt-Steingraeber

Neues Gütesiegel - Hergestellt in Deutschland

ZDH-Zert entwickelt zusammen mit der Handwerkskammer für Oberfranken und Bayern Handwerk International ein neues Zertifikat für die Steingraeber-Klaviermanufaktur

Bayreuth. Die Handwerkskammer für Oberfranken, Bayern Handwerk International (BHI) und der Begutachtungspartner für Handwerk und Mittelstand, die ZDH-Zert, haben ein Gütesiegel „Hergestellt in Deutschland“ entwickelt.

 mehr lesen
Exportpreis_2018_Postkarte_final_korrektur.indd
Bayern International

Exportpreis Bayern - Bewerbung bis Ende Juli

Bewerbungen sind bis 31. Juli 2018 online über die Seite www.exportpreis-bayern.de möglich

Bayern/Oberfranken. Seit 2007 verleiht das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie, der Bayerische Industrie- und Handelskammertag und die Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern in Zusammenarbeit mit Bayern International den „Exportpreis Bayern“.

 mehr lesen
Beide Termine des Unternehmertreffs der Handwerkskammer für Oberfranken waren restlos ausgebucht, das Thema Nachfolge liegt vielen Betriebsinhabern auf der Seele.
Stephan H. Fuchs
Beide Termine des Unternehmertreffs der Handwerkskammer für Oberfranken waren restlos ausgebucht, das Thema Nachfolge liegt vielen Betriebsinhabern auf der Seele.

Dauerbrenner Unternehmensnachfolge: "Die Dinge rechtzeitig regeln!"

Unternehmertreff der Handwerkskammer mit dem Steuerberater Jens Brett aus Naila - Enormes Interesse am Thema: beide Abende ausgebucht

Thurnau/Kloster Banz. Für die einen ist es das spannendste Thema überhaupt, für die anderen der blanke Horror: die Nachfolge im eigenen Betrieb. Einer der sich damit auskennt ist der Steuerberater Jens Brett aus Naila. Sein wichtigster Tipp beim Unternehmertreff der Handwerkskammer für Oberfranken: „Nicht alles bis zum St.-Nimmerleinstag vor sich herschieben, das wäre total kontraproduktiv.“

 mehr lesen
Datenschutz 2018
iStock_Warchi

Datenschutz: Auslegung im Sinne des Handwerks

Nachfrage beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht bezüglich der Voraussetzungen zur Bestellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten (DSB)

Oberfranken. In welchen Fällen müssen Betriebe einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten bestellen? Diese Frage sorgt aktuell für Verunsicherung bei den Unternehmern des Handwerks, da zu den zugrunde liegenden Bestimmungen der ab 25. Mai in Kraft tretenden EU-Datenschutzgrundverordnung unterschiedliche Auslegungen veröffentlicht werden.

 mehr lesen
Digitale Informationstools schaffen die Möglichkeit, schnell und direkt mit den Kunden zu kommunizieren.
HWK für Oberfranken / S. Dörfler
Digitale Informationstools schaffen die Möglichkeit, schnell und direkt mit den Kunden zu kommunizieren.

Bäcker an der Linse: Schulung zur Produktpräsentation

Mit Produktfotografie, Lebensmitteldrucker und Werbebildschirm Emotionen wecken und authentisch kommunizieren

Bei der ersten Schulung „Chancen in der Produktpräsentation – Mit Emotionen den Kunden begeistern“ des Schaufensters Produktions- und Automatisierungslösungen des KDH tüftelten Bäcker, Konditoren, Fachverkäuferinnen und auch ein Kaffeeröster über neue, digitale Möglichkeiten, ihre Produkte emotional zu präsentieren.

 mehr lesen
display_lehrstellenradar
HWK

Lehrstellenbörse und Lehrstellen-Radar

Ein kostenloser Service Ihrer Handwerkskammer - Betriebe können dort ihre Lehrstellen eintragen (lassen)

Oberfranken. In den letzten Jahren konnten viele freie Ausbildungsplätze trotz intensiver Suche nicht besetzt werden. Für  Handwerksbetriebe heißt das, dass sie noch aktiver um geeignete Auszubildende werben und den Nachwuchs auch nach der Ausbildung langfristig an den Betrieb binden müssen.

 mehr lesen
Hans-Karl Bauer, HWK und Thomas Biermann, DATEV
Stephan Herbert Fuchs
Hans-Karl Bauer, HWK und Thomas Biermann, DATEV

Vom zahnlosen Tiger zum scharfen Schwert

EU-Datenschutz-Grundverordnung tritt am 25. Mai in Kraft - Thomas Biermann von der DATEV beim HWK-Infoabend in Coburg und Selb

Coburg/Selb. Am 25. Mai tritt die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Um was es dabei geht, das ist allerdings nur den Wenigsten so richtig klar. „ Ein Großteil der Unternehmen ist darauf nicht vorbereitet, sagt Thomas Biermann vom IT-Dienstleister DATEV in Nürnberg.

 mehr lesen
Miss + Mister Handwerk 2018: Die Schornsteinfegerin Ramona Brehm und der Konditor David Kunkel
HWK
Miss + Mister Handwerk 2018: Die Schornsteinfegerin Ramona Brehm und der Konditor David Kunkel

Miss Handwerk 2018: Ramona Brehm aus Coburg

Die Coburger Kaminkehrerin konnte sich im Finale von germanys power people auf der IHM als Siegerin durchsetzen

„Ich freue mich total, das ist super, aber ich bin auch überrascht“, so die Schornsteinfegerin nach ihrem Sieg in München. Die 27-jährige hatte bereits einen Riesenvorsprung im online Voting mit über 500.000 Klicks.

 mehr lesen
17 Teilnehmer haben sich jetzt an der HWK für Oberfranken im Kurs "Barrierefreies und technikunterstütztes Leben (im Alter) - Chancen für das Handwerk" für die Bedürfnisse der älter werdenden Generationen sensibilisiert und technische Assistenzsysteme kennengelernt.
HWK für Oberfranken
17 Teilnehmer haben sich jetzt an der HWK für Oberfranken im Kurs "Barrierefreies und technikunterstütztes Leben (im Alter) - Chancen für das Handwerk" für die Bedürfnisse der älter werdenden Generationen sensibilisiert und technische Assistenzsysteme kennengelernt.

Qualifizierte Ratgeber für barrierefreien Umbau

Betrieben absolvieren Kurs "Barrierefreies und technikunterstütztes Leben (im Alter)" - Zertifikate übergeben

Bayreuth. Der weiteste Teilnehmer nahm den Weg aus der Nähe von Hamburg in Kauf – an der Handwerkskammer für Oberfranken haben jetzt 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Kurs „Barrierefreies und technikunterstütztes Leben (im Alter) – Chancen für das Handwerk" erfolgreich absolviert und das Siegel und Zertifikat „Generationenfreundlicher Betrieb für Service + Komfort“ entgegengenommen.

 mehr lesen

Neuer Umsetzungsfilm online

Das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk unterstützt die reha team Bayreuth Gesundheits-Technik GmbH bei der Digitalisierung - Filmische Dokumentation



 mehr lesen
Titelbild
Werner Kube
Titelbild

Das Handwerk zeigt Flagge in Hof

Sechster Handwerkertag an der Christian-Wolfrum Mittelschule in Hof

Hof. Sechs Stationen warteten Anfang März in der Christian-Wolfrum Mittelschule auf insgesamt 60 Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Jahrgangsstufe. „Das Interesse der teilnehmenden Betriebe war in diesem Jahr so groß wie noch nie. Wir hatten dieses Jahr mehr Angebote als freie Plätze, so Mitorganisator Torsten Leucht von der Kreishandwerkerschaft Hochfranken.

 mehr lesen
IHM 2018_Motto

Handwerk: die nächste Generation

Internationale Handwerksmesse (IHM) widmet sich ab 7. März 2018 sieben Tage lang vor allem der Zukunf

München. „Handwerk: die nächste Generation. Wir zeigen, was kommt.“ So lautet das offizielle Motto der Internationalen Handwerksmesse 2018. Die Leitmesse des Handwerks findet vom 7. bis 13. März 2018 auf dem Messegelände München statt. Die bayerischen Handwerkskammern werden auf ihrem Gemeinschaftsstand in Halle C2 (Stand 169) das Motto mit fünf innovativen Handwerkern aus Bayern umsetzen.

 mehr lesen
Volles Haus beim HWK-Infoabend.
Stephan Herbert Fuchs
Volles Haus beim HWK-Infoabend.

Mängel künftig durchreichen - HWK-Infoabend

Volles Haus bei den Infoabenden in Bayreuth und Kloster Banz mit Rechtsanwalt Johannes W. Schlegel

Gewährleistungsfalle. Schon der Name lässt nichts Gutes erahnen. Doch damit hat es jetzt ein Ende. Das gesamte Bauhandwerk profitiert davon. Worum es geht, das erläuterte Rechtsanwalt Johannes W. Schlegel beim Infoabend der Handwerkskammer für Oberfranken über das neue Bauvertragsrecht, das zu Jahresbeginn in Kraft getreten ist

 mehr lesen
Agentur für Arbeit im KDH 1
Stefan Dörler
Agentur für Arbeit im KDH 1

Berufliche Bildung im digitalisierten Arbeitsmarkt

Arbeitsstaatssekretär Hintersberger:  "Berufsausbildung muss sich auf digitalen Wandel einstellen"

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt nachhaltig und tiefgreifend. Das muss sich bereits in der Berufsausbildung widerspiegeln. Bayerns Arbeitsstaatssekretär Johannes Hintersberger hat beim Werkstattbesuch im Kompetenzzentrum Digitales Handwerk in Bayreuth deutlich gemacht

 mehr lesen
Auszeichnung im Haus des Handwerks in Kulmbach: die frisch gebackenen Geprüften Betriebswirte des Handwerks mit ihren Urkunden
HWK
Auszeichnung im Haus des Handwerks in Kulmbach: die frisch gebackenen Geprüften Betriebswirte des Handwerks mit ihren Urkunden

Verantwortung für sich und Mitarbeiter bewiesen

Frisch gebackene Geprüfte Betriebswirte (HwO) ausgezeichnet

Auf einer Stufe mit dem akademischen Master-Abschluss – dieses gute Gefühl haben jetzt 18 frisch gebackene Geprüfte Betriebswirte (HwO). Ralf Neuber, Prokurist der IFGO, betonte in der Ansprache bei der Zeugnisübergabe im Haus des Handwerks in Kulmbach, wie wichtig dieser Abschluss zum Geprüften Betriebswirt und zur Geprüften Betriebswirtin mittlerweile sei.

mehr lesen
Besuch von Vertretern der Kammern aus Südfrankreich und Oberfranken bei Jérémy Burguin (fünfter von links) und Metzgermeister Helmut Parzen (dritter von links). In der Bildmitte: Soogeong Geong aus Südkorea.
HWK
Besuch von Vertretern der Kammern aus Südfrankreich und Oberfranken bei Jérémy Burguin (fünfter von links) und Metzgermeister Helmut Parzen (dritter von links). In der Bildmitte: Soogeong Geong aus Südkorea.

Bratwürste statt Pasteten

Frankreichs bester Jungmetzger arbeitet in Bayreuth

Jérémy Burguin kam über Lehrlingsaustausch der HWK zur Metzgerei Parzen. „Er hat großes Interesse und echte Leidenschaft für den Beruf.“ Ein größeres Kompliment von seinem „Chef auf Zeit“ könnte sich Jérémy Burguin kaum wünschen. Der 21-Jährige ist einer von Frankreichs besten Jungmetzgern, sein „Chef auf Zeit“ ist der Bayreuther Metzgermeister Helmut Parzen.

 mehr lesen
Die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe der Grund- und Mittelschule Seßlach freuen sich mit ihrer Lehrerin Christiane Marsoun über den Wanderpokal der HWK für Oberfranken für die beste Vorbereitung auf die Berufsmesse. Zur Übergabe kam der Leiter des BTZ Coburg der HWK für Oberfranken, Klaus Kainath (rechts) an die Schule.
HWK
Die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe der Grund- und Mittelschule Seßlach freuen sich mit ihrer Lehrerin Christiane Marsoun über den Wanderpokal der HWK für Oberfranken für die beste Vorbereitung auf die Berufsmesse. Zur Übergabe kam der Leiter des BTZ Coburg der HWK für Oberfranken, Klaus Kainath (rechts) an die Schule.

Gute Vorbereitung führt zum Wanderpokal

HWK für Oberfranken zeichnet Grund- und Mittelschule Seßlach aus

Riesige Freude an der Grund- und Mittelschule Seßlach: Die Schule ist erstmals Träger des Wanderpokals der Handwerkskammer (HWK) für Oberfranken und hat somit den Beleg dafür, dass ihre Schülerinnen und Schüler am besten auf den Besuch der Berufsmesse des Handwerks in Coburg vorbereitet waren.

 mehr lesen
Motiv aus dem neuen TV-Spot der Imagekampagne 2018: Tore Frandsen inszeniert einen unerschrockenen Handwerker als modernen Cowboy, der seinen Mitmenschen hilft. Damit gibt der Regisseur die filmische Antwort auf die diesjährige Leitfrage der Imagekampagne "Und? Was hast du heute gemacht?".
handwerk.de/Ursel Barwinski
Motiv aus dem neuen TV-Spot der Imagekampagne 2018: Tore Frandsen inszeniert einen unerschrockenen Handwerker als modernen Cowboy, der seinen Mitmenschen hilft. Damit gibt der Regisseur die filmische Antwort auf die diesjährige Leitfrage der Imagekampagne "Und? Was hast du heute gemacht?".

"Und. Was hast Du heute gemacht?"

Das Handwerk stellt Momente des
Stolzes in den Fokus

Was macht im Berufsleben glücklich? Wie fühlt es sich an, den richtigen Job zu haben? Das Handwerk  hinterfragt 2018 die Maßstäbe beruflicher Zufriedenheit. Dafür zeigen Handwerker bundesweit auf Plakaten und in einem TV-Spot, was sie stolz macht. – „Und? Was hast du heute gemacht?“ –
Handwerker können diese Frage mit gutem Gewissen und Stolz beantworten.

 mehr lesen
Drum bilde sich weiter, wer Brauer- und Mälzermeister werden will: 28 junge Männer sind Mitte Februar in die Meisterschule für das Brauer- und Mälzerhandwerk an der HWK für Oberfranken gestartet.
Werner Reißaus
Drum bilde sich weiter, wer Brauer- und Mälzermeister werden will: 28 junge Männer sind Mitte Februar in die Meisterschule für das Brauer- und Mälzerhandwerk an der HWK für Oberfranken gestartet.

Meisterschule für Brauer startet mit 28 Teilnehmern

Begrüßungsabend für die Brauer und Mälzer im MUPÄZ in Kulmbach – In Franken „Renaissance des Brauwesens“

In Teilzeit zum  Braumeister – diese in Deutschland einmalige Gelegenheit nutzen jetzt wieder 28 junge Brauer und Mälzer, die sich an der Meisterschule für das Brauer- und Mälzerhandwerk an der HWK für Oberfranken angemeldet haben. Der nun gestartete Kurs der Meisterschule findet erstmals wieder in Kulmbach statt und nutzt dabei unter anderem die Lehrbrauerei des Beruflichen Schulzentrums und die Labore der LEMITEC.

mehr lesen
Ulrich Schmitt
Stephan Herbert Fuchs
Ulrich Schmitt

Komplexfall Prüfungswesen: Dokumentation entscheidend

HWK für Oberfranken bot Schulungen für Prüferinnen und Prüfer an – Mehr als 430 Teilnehmer

Im oberfränkischen Handwerk gibt es mehr als 1500 Handwerkerinnen und Handwerker, die sich ehrenamtlich als Prüferin oder Prüfer engagieren und mit ihrem Einsatz dafür sorgen, dass Gesellen- und Meisterprüfungen vor Ort abgehalten werden können. Um sie zu unterstützen, hat die HWK für Oberfranken jetzt ein Schulungsprogramm gestartet.

 mehr lesen
Oberfrankens erfolgreichste Gesellinnen und Gesellen des Jahres 2017 mit Ehrengästen bei der Auszeichnung durch die Handwerkskammer für Oberfranken.
HWK für Oberfranken / S. Dörfler
Oberfrankens erfolgreichste Gesellinnen und Gesellen des Jahres 2017 mit Ehrengästen bei der Auszeichnung durch die Handwerkskammer für Oberfranken.

Die 44 besten Talente des oberfränkischen Handwerks

Handwerkskammer für Oberfranken ehrt Kammersiegerinnen und Kammersieger des Leistungswettbewerbs

Oberfranken/Bayreuth. Der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer, und Hauptgeschäftsführer Thomas Koller haben im Arvena Kongress-Hotel die besten 44 Junggesellinnen und -gesellen Oberfrankens und deren Ausbildungsbetriebe in ihren jeweiligen Berufen ausgezeichnet.

 mehr lesen
Mario Mayer 5
HWK

Mario Mayer: Ein Landessieger mit viel Energie

Der Ausbildungsbetrieb Omexom in Bamberg ist ein Netzwerk voller Energie

Bei Omexom Frankenluk in Bamberg hat Mario Mayer aus der Gartenstadt nach dem Besuch der Kunigundenschule und dem erfolgreichen Abschluss der Graf-Stauffenberg-Realschule eine dreieinhalbjährige Ausbildung zum Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik absolviert. Beim Leistungswettbewerb des Handwerks ist er jetzt mit seinem Gesellenstück, der komplizierten Wicklung eines Elektromotors, zum Landessieger gekürt worden.

 mehr lesen
Koalitionsvertrag_2018
HWK für Oberfranken

Koalitionsvertrag: Kernforderungen des Handwerks verankert

Das oberfränkische Handwerk erwartet nun eine zügige Regierungsbildung

Bayreuth/Oberfranken. Nachdem sich Union und SPD auf einen Koalitionsvertrag geeinigt haben, zeigt sich Thomas Zimmer, Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, mit dem Ergebnis weitgehend zufrieden: „Wichtige Forderungen des Handwerks haben Einzug in den Koalitionsvertrag gefunden."

 mehr lesen
Hauptgeschäftsführer Thomas Koller (rechts) überbrachte sowohl dem Vater Heinrich Geldner als auch dem erfolgreichen Sohn Benedikt Geldner kleine Präsente der HWK für Oberfranken als Zeichen der Wertschätzung der tollen Leistungen.
A. Welz
Hauptgeschäftsführer Thomas Koller (rechts) überbrachte sowohl dem Vater Heinrich Geldner als auch dem erfolgreichen Sohn Benedikt Geldner kleine Präsente der HWK für Oberfranken als Zeichen der Wertschätzung der tollen Leistungen.

Früh übt sich, wer Landessieger werden will

Benedikt Geldner aus Bad Staffelstein ist Bayerns bester Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Unterneuses bei Ebensfeld. Schon in den Schulferien hat er immer gern mitgearbeitet und war mit den Monteuren losgezogen. Jetzt zahlen sich Engagement, Einsatz und Interesse für Benedikt Geldner aus: Beim Leistungswettbewerb des Handwerks 2017 belegte der 21-Jährige den ersten Platz auf Landesebene. Er ist damit Bayerns bester Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

 mehr lesen
Tandem-Reihe1_2018_Benutzerfreundlichkeit 16
Ochsenfoto

Mit Papier-Prototypen zur Benutzerfreundlichkeit

Tandemreihe Wissenschaft & Praxis der Uni Bamberg, der IHK für Oberfranken Bayreuth und der HWK für Oberfranken widmet sich der Perspektive der Nutzer

Bamberg. Prototypen aus Papier gebastelt – mit ihnen können Meilensteine bei der Entwicklung von benutzerfreundlichen Anwendungen entstehen. Denn letztlich zeigt sich manchmal schon beim Basteln, ob eine Idee für den späteren Nutzer Sinn macht oder nicht.

 mehr lesen
Genussregion Oberfranken,Autobahnschild,Waldau,Landkreis Kulmbach,Hinweisschild,Bierland, Schlagwort(e): Genussregion Oberfranken,Autobahnschild,Waldau,Landkreis Kulmbach,Hinweisschild,Bierland,
HWK für Oberfranken

Erstmals seit 177 Jahren wieder steigende Brauereizahlen

Bierland Oberfranken überrascht bei Mitgliederversammlung mit "Jahrhundertnachricht für Oberfranken und Franken"

Rödental/Oberfranken. Der mit dem unschönen Begriff Brauereisterben umschriebene langjährige Rückgang der Brauereien in Oberfranken und Franken ist gestoppt. Erstmals seit 177 Jahren gibt es in Oberfranken und Franken wieder mehr Brauereien.

 mehr lesen
Positive Brauereizahlen, Wechsel im Vorstand, Auszeichnung von Christof Pilarzyk als Ehrenbraumeister h.c.: Gleich drei Höhepunkte hatte die Mitgliederversammlung 2018 des Vereins Bierland Oberfranken in Rödental, die auch von drei Bierköniginnen begleitet wurde.Im Bild v.l. Sabine Sabine-Anna-Ullrich, Bayerische Bierkönigin 2016/2017, Landrat Klaus- Peter Söllner, Christof Pilarzyk, Dr. Bernd Sauer, Gisela Hansen, Tina Christina Rüger, die Bayerische Bierkönigin 2014 / 2015 und die amtierende oberfränkische Bierkönigin Christina Pollnick.
Matthias Rotter
Positive Brauereizahlen, Wechsel im Vorstand, Auszeichnung von Christof Pilarzyk als Ehrenbraumeister h.c.: Gleich drei Höhepunkte hatte die Mitgliederversammlung 2018 des Vereins Bierland Oberfranken in Rödental, die auch von drei Bierköniginnen begleitet wurde.Im Bild v.l. Sabine Sabine-Anna-Ullrich, Bayerische Bierkönigin 2016/2017, Landrat Klaus- Peter Söllner, Christof Pilarzyk, Dr. Bernd Sauer, Gisela Hansen, Tina Christina Rüger, die Bayerische Bierkönigin 2014 / 2015 und die amtierende oberfränkische Bierkönigin Christina Pollnick.

Gisela Hansen neue geschäftsführende Vorsitzende

Bierland Oberfranken: Christof Pilarzyk vom Brauereigasthof Grosch stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl - "Verantwortung in jüngere Hände gelegt"

Rödental. Die Verantwortung in jüngere Hände legen, so hat es Christof Pilarzyk vom Brauereigasthof Grosch formuliert. Daher hat er sein Amt als geschäftsführender Vorstand des Vereins Bierland Oberfranken / Fränkische Bierstraße zur Verfügung gestellt

 mehr lesen
Die Vorsitzende der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Katharina Schulze, und die Bayreuther Landtagsvizepräsidentin Ulrike Gote (rechts) begutachten eine Einlage, die im 3D-Drucker hergestellt wurde.
A. Harbach
Die Vorsitzende der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Katharina Schulze, und die Bayreuther Landtagsvizepräsidentin Ulrike Gote (rechts) begutachten eine Einlage, die im 3D-Drucker hergestellt wurde.

Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen im KDH

Grüne Politiker nehmen für ihre politische Agenda leichtere Integration neuer Technologien in die berufliche Bildung mit

Bayreuth. Noch ist bei vielen Menschen nicht angekommen, inwieweit die Digitalisierung das Leben und den Alltag tatsächlich durchdringt. Davon sind die Grünen im Bayerischen Landtag überzeugt. Wie man eine Sensibilisierung dafür erfolgreich schafft, das zeigte der Besuch der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Showroom des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk (KDH) Schaufenster Süd an der HWK für Oberfranken

 mehr lesen
Geschäftsklimaindex IV. Quartal 2017
HWK

Hervorragender Abschluss im oberfränkischen Handwerk

Konjunktur im oberfränkischen Handwerk - IV. Quartal 2017

Oberfranken. Zum Jahresabschluss erreicht der Geschäftsklimaindex mit 127 Punkten für ein IV. Quartal einen außerordentlich hohen Wert – trotz einer kleinen Einbuße von 2 Punkten zu den Vormonaten.

 mehr lesen
Stolz und froh: HWK-Präsident Thomas Zimmer, HWK-Hauptgeschäftsführer Thomas Koller, Juniorchef Rolf Ebert, Technische Leiterin Katharina Fuchs-Ebert, Seniorchef Werner Ebert und die beste Zahntechnikerin Bayerns Katja Kramer (von links).
W. Kube
Stolz und froh: HWK-Präsident Thomas Zimmer, HWK-Hauptgeschäftsführer Thomas Koller, Juniorchef Rolf Ebert, Technische Leiterin Katharina Fuchs-Ebert, Seniorchef Werner Ebert und die beste Zahntechnikerin Bayerns Katja Kramer (von links).

Ästhetisch, künstlerisch und kreativ: so wird man Landessiegerin

Katja Kramer ist die beste Zahntechnikerin Bayerns - Erster Platz im Leistungswettbewerb des Handwerks

Hof. Trotz aller Digitalisierung: das Handwerk steht im Mittelpunkt. Und dafür braucht es Gefühl, Geschick, Ästhetik und Kreativität. Daher hat sich Katja Kramer aus Siebenhitz bei Joditz in ihrem Lehrberuf auch sofort wohl gefühlt, sich mit dem Beruf als Zahntechnikerin zu 100 Prozent identifiziert.

 mehr lesen